Bloggeramt

Blogverzeichnis

Dienstag, November 16, 2010

Dieser Blog wird eingestellt

Mein Blog "MeinenSenfdazu" hat mir dabei geholfen, angesichts des allgegenwärtigen, bundesrepublikanischen Wahnsinns, einigermaßen "normal" zu bleiben. Ich danke Euch allen, die mir seit ca. vier Jahren dabei Zuspruch und Unterstützung gegeben haben (es hat mir Mut gemacht und die Hoffnung gestärkt, daß noch nicht alles in dieser Bananenrepublik Deutschland verloren ist.

Warum dieser (endgültige) Schritt? Ich hatte schon das Konzept für einen weiteren Blog-Eintrag über den CDU-"Reichs"-Parteitag fertig gestellt, und den Wortlaut kann man auch hier lesen:

Wir sind wirr!

Wie auf dem Reichsparteitag der Schwarzen Pest zu erwarten war, wurde „Mutti“ Merkel wieder mit einem Ergebnis wiedergewählt, das man aus (ihren) SED-Zeiten gewohnt ist.
Wieder war der Saal angefüllt mit alten Frauen und Männern, die den selben abgedroschenen Phrasen andächtig lauschten, wie bereits zu den Zeiten des dicken Pfälzers (u. a. dem Mantra-Evergreen: „Der Markt wird´s schon richten“).
Selbstbeweihräucherung at it´s best, und Kritik galt (wieder mal) nur den Anderen.
Die eigene Politik ist „alternativlos“ (so titelte jedenfalls die FAZ gestern). Die Hornissen-Koalition ist ebenfalls sakrosankt.

Bedenkt man, mit welcher Konsequenz und geradezu gnadenloser Nachhaltigkeit dieser korrupte Verein in Komplizenschaft mit dem anderen neoliberalen Gesindel, dieses Land „gegen die Wand gefahren“ hat, dann wäre ein Fünkchen Selbstkritik mehr als angebracht gewesen. Statt dessen wurde der einzig intelligente Redner dieser ansonsten „Mann-sind-wir-gut-Schulterklopf“-Jubelveranstaltung, Herr Bsirske, ausgebuht bei seiner Forderung nach mehr sozialer Gerechtigkeit.
Genau so gut/schlecht hätte er fordern können, dass morgen die Sonne im Westen aufgehen solle. In einer Drachenhöhle um Feuer zu bitten, kann nur in die Hose gehen.

Soziale Gerechtigkeit? Mindestlohn? Hallo!? DAS geht m a l g a r n i c h t! Schon gar nicht mit „Mutti“ und ihren Konzern- und Banksterfreunden. Dann kann man doch 1-Euro-Jobber, sowie Leih- und Zeitarbeitsklaven nicht mehr so richtig toll und gründlich ausbeuten und für stetig wachsende Gewinne bei den Unternehmen sorgen! Nein, DAS geht auf gar keinen Fall.

Man habe nicht zuviel Islam in Deutschland, sondern zuwenig Christentum. Exakt das war der Zeitpunkt, an dem mein bereits rotierender und revoltierender Magen nicht mehr mit spielte, und ich mich in hohem Bogen übergeben musste!
Hatte ich richtig gehört? Da schwafelt eine ehemalige FDJ- bzw. SED-Bratze von Christentum?! Hallo!!!?




Daß ich diesen Blog aufgebe hat mehrere Gründe; zum einen bin ich weiterhin von der Legitimation und von der Richtigkeit einer sozialen Kritik an diesem Faschisten-Verein (Bundesregierung) überzeugt, allerdings ist mir in all den Jahren auch Folgendes klar geworden:

Es GIBT definitiv und unzweifelhaft eine Verschwörung, die - über kurz oder lang (eher über kurz) die Menschheit in Form einer Neuen Weltordnung versklaven wird.
Die meisten Menschen verschließen (verständlicherweise) aus Unkenntnis und aus mangelndem Vorstellungsvermögen die Augen vor dieser Tatsache.

Es handelt sich nicht allein um eine p o l i t i s c h e Verschwörung, sondern es sind Kräfte am Werk, die definitiv b ö s e sind.

So sehr ein Widerstand gegen diese Kräfte wünschenswert wäre, ist solch ein Widerstand sinn- und zwecklos, denn es wird zu einer NWO und zur Herrschaft des Tieres kommen (wie es in der Offenbarung des Johannes beschrieben ist).

Kommentare:

Ansorde hat gesagt…

Doch die Erfahrung lehrt, daß dem Aufgehen der Transzendenz als einer lichten Überwirklichkeit alsbald die Erfahrung einer dunklen Transzendenz folgt! So, als zeige der Teufel sein Gesicht erst dem, der einmal den Himmel geschaut, und als befähige erst die Erfahrung des Absolut Guten den Menschen zur Begegnung mit dem Absolut Bösen. Doch erst in der der Erfahrung des Dunklen folgenden Erfahrung des LICHTES, das jenseits von Licht und Finsternis ist, geht das wahrhaft übergegensätzliche EINE auf!
Karlfried Graf Dürckheim

Maximilian hat gesagt…

Hey, ich habe gerade daran gedacht, dass viele dieser Anti- Politik Blogger einfach das große Bild nicht sehen. Dann bin ich zufällig über diesen Beitrag gestolpert und wurde eines Besseren belehrt. Insofern alles Gute weiterhin!