Bloggeramt

Blogverzeichnis

Sonntag, August 08, 2010

Endlich: Jetzt werden selbst die Dümmsten wach!




Die jüngste "Sonntagsfrage", durchgeführt von InfratestDIMAP (im Auftrag von ARD-Deutschlandtrend)erbrachte folgendes Ergebnis:

Schwarze Pest (CDU und CSU): 31 % (-2)
Volks-Verräterpartei (SPD): 31 % (+1)
Öko-Faschos (Bündnis 90/Die Grünen): 17 % (-)
Linke: 10 (-)
Klientels-Mafia(FDP): 5 (-)

Ein Debakel für "Mutti" Merkel und ihre Komplizen! Endlich dämmert es auch all jenen, die bislang noch immer daran glaubten, daß das verlogen-korrupte Gesindel in Berlin irgend welche, annähernd nützliche Regierungsarbeit leisten würde.

Endlich wacht das Lämmer- und Dämmer-Volk auf und erkennt, was diese Bande seit 2005 in und mit dieser Republik angerichtet hat.
Unter ständiger Mißachtung des geleisteten Amtseides wurde diesem Land permanent Schaden zugefügt und sein Wohl stetig vermindert.
Die Schere zwischen Arm und Reich klafft weiter auseinander denn je; es fand eine beispiellose Ent-Solidarisierung unter der Bevölkerung statt: alt gegen jung, (Noch-)Arbeitsplatzbesitzer gegen Hartz IV-Bezieher etc..
Jeder gegen jeden. Hauptsache, die Ellenbogengesellschaft zerbröselt immer mehr nach dem Motto: divide et impera (teile und herrsche).
Die Liste der Fehlentwicklungen (Lohndumping, Hartz IV-Verfolgungs"Betreuung" und ganz offensichtlichen Verfassungsbrüche (Afghanistan-Einsatz, Vorratspeicherung etc..) würde an dieser Stelle jeden Rahmen sprengen.

Nun aber fordert das Volk statt Brot und Spiele eine e c h t e Beteiligung an der Macht durch Volksentscheide anstelle von alle-4-Jahre-Kreuzken-machen.
Eine Weiterentwicklung der Bürgerbeteiligung (das Wort "Demokratie" ist an dieser Stelle für die jetzige Situation vollkommen unzutreffend) ist schon lange mehr als überfällig.
Mehr und mehr Menschen mißtrauen (völlig zu Recht) denen, die angeblich ihre Interessen vertreten, denn statt dessen wird diese "Demokratie" von jenen nur als Selbstbedienungsladen zur Verfolgung eigener Interessen verstanden.
So genannte "Experten" (Lobbyisten und Vertreter des globalen Kapitals und anderer Interessengruppen) sitzen bereits in Ausschüssen, formulieren Gesetzesvorlagen und nehmen dreist und unverschämt Einfluß zum Schaden weiter Bevölkerungskreise.

Das Parlament ist zur reinen Fassade verkommen - ein machtloser Debattierclub, der nur noch das abnicken darf, was andere bereits lange vorher beschlossen haben.

Es läßt sich nicht länger unter der Decke halten, was immer offensichtlicher wird.

ES WURDE, VERDAMMT NOCHMAL, AUCH LANGSAM ZEIT!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Wahrer und treffender kann man die derzeitige Lage nicht beschreiben.

Vielleicht noch ein Nachtrag:

die Medien tragen ebenfalls eine erhebliche Mitschuld an der Situation, denn anstatt ihrer Aufgabe (als kontrollierende 4. Macht) nach zu gehen, verdummen sie die Menschen und verbreiten kritiklos Lug- und Trug der politischen Klasse.
"Bestes" Beispiel: der gerade angeblich stattfindende "Aufschwung".