Bloggeramt

Blogverzeichnis

Donnerstag, Februar 11, 2010

Die Fratze der EU-Diktatur erscheint bereits am Horizont

Griechenland droht, ebenso wie Spanien, der Staatsbankrott. Quelle: ein sehr interessanter und erhellender Artikel bei Heise/TELEPOLIS
Unsere absolut korrupten und verschnarchten Volksverräter konnten es damals nicht abwarten, endlich das EU-Ermächtigungsgesetz, repektive den Vertrag von Lissabon zu unterzeichnen.
Unser Grundgesetz, das die meisten Deutschen in Unkenntnis der wahren historischen und politischen Gegebenheiten mit einer Verfassung gleich setzen, ist durch diesen Schand-Vertrag endgültig zur reinen Makulatur geworden.

Was wir demnächst auf der wirtschaftspolitischen Bühne für eine Schmierenkomödie zu erwarten haben, läßt sich mit wenigen Stichpunkten umreißen:

- Griechenland und evtl. auch Spanien werden in Kürze durch eben diesen
Vertrag von Lissabon in gewisser Weise "übernommen". Das heißt, daß die
jeweiligen Regierungen per Lex bruoc sellas (Brüssel) obsolet werden.
- der Kollaps des Euro ist damit so gut wie besiegelt. Da ändert Barroso
ebenso wenig dran wie Mutti (Merkel) oder sonst jemand.
- Durch die Interdependenzen innerhalb der Euro-Zone führt das zu einem
Domino-Effekt, der alle EU-Länder betrifft. Auf gut deutsch fliegt uns
der ganze Laden mit einem vernehmlichen Knall um die Ohren.

Nö, ich habe eigentlich keinen "Spaß" am Pessimismus, aber um so mehr geht es um die r e a l e n Gegebenheiten, und die sind alles andere als mit Optimismus zu betrachten.
Wie gesagt konnten unsere Volksverräter nicht schnell genug die Souveränität unseres Landes an die EU abtreten.

Die, die damals darüber zu entscheiden hatten, lassen sich in drei Gruppen unterteilen (Mehrfachbeschreibungen sind dabei durchaus möglich):

1. jene, die zu faul waren, das Vertragswerk zu lesen und den Brüsseler
Bürokraten blind vertrauten,
2. die Blöden, die den Vertragstext versuchten zu lesen, ihn und seine
Tragweite/Konsequenz aber nicht verstanden,
3. die, die den Vertragstext gelesen und verstanden hatten, aber sehenden
Auges die EU-Diktatur billigend in kauf nahmen.

Noch bevor Herr Professor Schachtschneider Klage gegen die Bundesregierung wegen der Unrechtmäßigkeit der Zustimmung zu diesem Vertrag erhob, habe ich meinerseits sämtliche Mitglieder des Bundestages persönlich per E-Mail auf negative Aspekte und Auswirkungen aufmerksam gemacht.

Wie nicht anders zu erwarten war kam von diesen meineidigen Halunken keinerlei Antwort.

Wir werden uns alle auf eine weitere Konzentration von Macht bei gleichzeitigem Zusammenbruch der Infrastruktur und der öffentlichen Ordnung gefaßt machen müssen.
Nicht zuletzt deshalb trainiert ja bereits unsere Trachtengruppe "Oliv" (Bundeswehr) für den Einsatz im Innern ...

Hope for the best and prepare for the WORST!

Keine Kommentare: