Bloggeramt

Blogverzeichnis

Samstag, Januar 23, 2010

Satan sells? Teuflische Symbole im Alltag



Der Teufel als Mode-Erscheinung?

Unserer Kultur, die sich christlich nennt, sind die entscheidenden, zugehörigen christlichen Werte (Solidarität mit den Armen, Kranken und Schwachen, Nächstenlieben etc.) und auch spezielle Tugenden wie Ehrlichkeit, Moral u. v. a. mehr, langsam aber gründlich abhanden gekommen.

Heute, wo nur noch Geiz geil ist, wo jeder den anderen so gut und wo immer es irgend geht, übers Ohr (und nicht nur sprichwörtlich über den Kopf) haut, da wundert es einen nicht, daß plötzlich(?) ein alter Bekannter sein (gehörntes) Haupt erhebt.
Auf die oben verlinkte Geschmacklosigkeit stieß ich, als ich allgemein über satanische Symbole etc. recherchierte.

Trotzdem muß man heute nicht aufwändig und gezielt nach diesen widerlichen Geschmacklosigkeiten suchen; sie springen einem förmlich ins Auge, weil sie mittlerweile allgegenwärtig sind.

Beispiel Wacken: ich hab nix gegen Heavy Metal-Fans, Headbanger etc., aber wogegen ich etwas habe - auch wenn ich bei vielen jetzt als "Spaßbremse" gelten sollte: ich habe etwas gegen den so genannten Gruß unter den Fans; den erhobenen kleinen Finger und Zeigefinger.
Das ist nicht, wie es eine Zeitung schrieb, der "Rocker-Gruß" - nein, es ist das Zeichen des Gehörnten; das Zeichen Satans.
Unter anderem verwenden es der ehemalige Präsident der USA und Kriegsverbrecher George W. Bush, Bill Clinton u. v. a. m..
Diese und andere "illustre" Personen, die diesen "Gruß" benutzen, finden Sie hier:
http://www.infowars.com/michelle-obama-flashes-%E2%80%98el-diablo%E2%80%99-hand-signal-on-cover-of-vogue/

Keine Ahnung, wie Sie dazu stehen, aber ich persönlich möchte mich keinesfalls mit solch einem Gesindel gemein machen.

Unter anderem sind diese und andere Figuren in das Projekt Neue Weltordnung involviert bzw. betreiben es auf Geheiß einflußreicher Kräfte, die unauffällig bzw. unsichtbar hinter der politischen Weltbühne agieren.

Die Neue Weltordnung hat neben der politischen auch noch eine weitere, eine spirituelle Dimension:
Es wird u. a. das Reich Satans werden, denn ER wird all das pervertieren, was den Menschen zum Menschen macht. In dieser Neuen Weltordnung, deren Proklamation nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit ist, gibt es keinerlei Freiheit, keinerlei Würde und kein Mitleid mehr.
Eine bargeldlose, aber nichts desto trotz materialistischste Gesellschaft wird all jene mitleidslos ausmerzen, die sich ihr nicht beugen bzw. ihr nicht dienen wollen.
In Kürze wird J e d e und J e d e r vor die Wahl gestellt, sich das Zeichen des Tieres (den RFID-Chip) implantieren zu lassen oder nicht.

Die, die das Zeichen des Tieres annehmen, werden sich den Zorn Gottes zu ziehen. Offenbarung Kapitel 14, Vers 9ff

All jene, die mich jetzt für vollkommen durchgeknallt halten, lade ich ein, sich kostenlos weitere Informationen über dieses Thema bei mir zu holen.
Oder besuchen Sie meine Webseite, auf der ich bereits einiges zusammen getragen habe.

Die Beweise sind mehr als überzeugend, und wir - diesmal die gesamte Menschheit - wir haben kaum noch Zeit, denn die meisten Menschen sind SCHLAFSCHAFE und kriegen absolut nichts mit, was um sie herum geschieht (Hauptsache, daß es die Bundesliga gibt, der Bauer eine Frau findet und Deutschland endlich wieder einen Superstar oder ein spindeldürres und trommeldoofes Blondchen als Super-Model hat...).

Daher ist das, was kommen wird, offenbar unvermeidbar (nach den Prophezeiungen der Bibel und anderer Quellen).

Dienstag, Januar 05, 2010

Die Bischöfin und der stets adrett gegelte Graf

Aha, die beiden wollen sich also treffen, die Vorsitzende der EKD, Frau Margot Käßmann und unser Noch-Verteidigungsminister Freiherr zu von zu Guttenberg.
Wie sagte schon ein berühmter, dicker Pfälzer in den 80ern: "Miteinander reden ist besser als ü b e r einander reden."
Keine Ahnung, ob es bei diesem Gespräch Saumagen zu essen gibt, aber ganz sicher wird es um Afghanistan und um diesen ungerechtfertigten Krieg gehen.
Ungerechtfertigt, weil die Ursache dieses Krieges eine verdammte Lüge der Amerikaner war, denn der Plan, Afghanistan und den Irak zu überfallen (um die Kontrolle über die Ölförderung und den Öltransport rund um das Kaspische Meer zu erlangen), lag lange vor dem "inside job" 11. September 2001 in den Schubladen der
e i g e n t l i c h e n Terroristen Bush, Cheney, Rummsfeld und Komplizen.
Die Bundeswehr, und damit die so genannten "Bürger und Bürgerinnen in Uniform" lassen sich zu Erfüllungsgehilfen und zum Werkzeug amerikanischer Interessen degradieren.
Was ist denn mit dem so häufig betonten "zivilen Aufbau" der afghanischen Infrastruktur? Was ist denn mit Hilfsprojekten?

Alles wird dem Primat - man ist versucht zu sagen, den Primaten - des Militärs untergeordnet.
Anscheinend fand ein Paradigmenwechsel bzw. Wechsel der Strategie statt; mittlerweile sollen so viele Taliban wie möglich gekillt werden - achselzuckend werden so genannte "Kollateralschäden" billigend in Kauf genommen.

Aus gutem Grund haben die Väter unseres Grundgesetzes untersagt, daß deutsche Soldaten zu Kampfeinsätzen auf fremden Territorium heran gezogen werden.

Wer von etwas anderem als Krieg in Afghanistan redet, ist ein dreckiger Lügner und Leugner der Realität.

Jetzt ist ein weiteres Land zur "Achse des Bösen" hinzu gekommen. Der Jemen, auf der arabischen Halbinsel gelegen, dessen Regierung dem Kriegsnobelpreisträger Barrack Hussein Obama, alias Barry Soetoro, nicht so unbedingt paßt, wird bombardiert, und wieder sind überwiegend Zivilisten die Opfer.

Afghanistan, Irak, Pakistan, Jemen ... who´s next? Der Iran ist garantiert als nächstes Land auf der Abschußliste Obamas.

Dieser so genannte "Krieg gegen den Terror" ist ein Popanz, ein Mittel, um die Menschen zu verunsichern, und um letztlich ihre Rechte und Freiheiten abzubauen.

Ein Beispiel, wie dreist dieses Verbrecherkartell, bestehend aus Politik und Mainstream-Medien, uns belügt und betrügt, ist am Beispiel des jüngsten so genannten "Terroranschlags" von Amsterdam zu ersehen.
Details und Beweise dieses CIA-Plots können hier nachgelesen werden.
Den Original-Artikel gibt es hier

Noch Fragen?