Bloggeramt

Blogverzeichnis

Sonntag, November 21, 2010

Manchmal haben SIE sogar Humor ... (s. Bild)



Wer sind SIE?
Die oben abgebildeten, grinsenden Verbrecher sind in Wahrheit die willfährigen Marionetten, die an den Fäden der selbst ernannten "Elite" dieses Planeten hängen.
Uns, den Völkern der Welt, wird (leider erfolgreich) vorgegaukelt, daß diese Gestalten unsere Regierungsoberhäupter seien, und wir durch sie irgend einen Einfluß auf die politischen Geschicke unserer jeweiligen Länder hätten.
Die Wahrheit ist jedoch eine gänzlich andere.
Diese, meist charakterlich zweifelhaften Individuen, sind in Wahrheit Schauspieler, die uns - in Komplizenschaft mit den gleichgeschalteten Medien - den Plänen und Zielen der NWO näher bringen.
Leider werden SIE damit auch Erfolg haben; das ist ohne jeden Zweifel eine Tatsache.
Warum?
1. Weil es in jeder Gesellschaft Menschen gibt, die vollkommen resistent gegenüber jeglicher Aufklärung sind, selbst wenn diese Aufklärung durch hieb- und stichfeste Beweise untermauert werden kann. Hierzu passend ein sehr interessanter Beitrag von Freeman: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/11/wie-man-storrische-menschen-uberzeugt.html
2. Übersteigt die Komplexität der Vorgänge die mentalen Fähigkeiten von einigen Menschen. Auf Deutsch: manche sind halt zu dumm und lassen denken.
3. Der entscheidende Punkt ist jedoch, daß es sich nicht allein um Vorgänge unserer "normalen", kausalen Ebene der so genannten Realität handelt, vielmehr sind (satanische) Kräfte am Werk, die der menschlichen Vorstellung trotzen.
Denn wie sonst ist zu erklären, daß die Schritte, die letztendlich in einer Neuen Weltordnung und in der Herrschaft "des Tieres" münden werden, bereits vor Jahrhunderten, wenn nicht gar bereits vor Jahrtausenden begonnen haben? Diese Tatsache ist unstrittig. Mit allein menschlichen Mitteln - noch dazu in Koordination mit anderen, geschichtlich nicht voraus zu sehenden Ereignissen, waren diese Schritte nicht möglich.
Noch etwas spricht für die Unabwendbarkeit der zukünftigen Entwicklung:
die Bibel.
Jeder hat sicherlich seine eigene Meinung zu diesem Buch; meine Einstellung mußte ich nach Jahren dahingehend korrigieren, daß ich nun der Ansicht bin, daß das, was als Prophezeiungen in der Bibel steht, sich in unserer Zeit, und vor unser aller Augen zur Realität wandelt.
Es sind zuviele "Zufälle", die statistisch gesehen und zusammen genommen, eine Unmöglichkeit darstellen.
Alle diese "Zufälle" sind akkurat und zeitlich exakt gemäß der Prophezeiungen eingetreten.

Daß es eine NWO und damit eine Herrschaft des Tieres geben wird, ist unabwendbar. In Kürze wird - ebenfalls in der Bibel vorausgesagt - das Weltwirtschaftssystem zusammenbrechen, Hungersnöte entstehen, Aufstände und selbst (nuklear geführte) Kriege werden aufflammen etc...

So wünscheswert es auch wäre, aber: Es wird keinen nennenswerten Widerstand gegen die NWO geben, denn es wird jemand auftreten, der anscheinend einen Weg aus diesem losbrechenden Chaos anbietet, und alle werden ihm, wie blökende Schafe, hinterher laufen, sich dankbar sein Zeichen (RFID-Chip? Tattoo? Wer weiß?) anbringen lassen.
Daher ist eine Entscheidung gegen dieses System nur individuell möglich. Die letzte Entscheidung, die in Kürze von jedem Menschen gefordert werden wird, wird lauten:
Annahme des Zeichens oder die Weigerung dagegen - mit a l l e n Konsequenzen. Gott steh´ uns allen bei!

Dienstag, November 16, 2010

Dieser Blog wird eingestellt

Mein Blog "MeinenSenfdazu" hat mir dabei geholfen, angesichts des allgegenwärtigen, bundesrepublikanischen Wahnsinns, einigermaßen "normal" zu bleiben. Ich danke Euch allen, die mir seit ca. vier Jahren dabei Zuspruch und Unterstützung gegeben haben (es hat mir Mut gemacht und die Hoffnung gestärkt, daß noch nicht alles in dieser Bananenrepublik Deutschland verloren ist.

Warum dieser (endgültige) Schritt? Ich hatte schon das Konzept für einen weiteren Blog-Eintrag über den CDU-"Reichs"-Parteitag fertig gestellt, und den Wortlaut kann man auch hier lesen:

Wir sind wirr!

Wie auf dem Reichsparteitag der Schwarzen Pest zu erwarten war, wurde „Mutti“ Merkel wieder mit einem Ergebnis wiedergewählt, das man aus (ihren) SED-Zeiten gewohnt ist.
Wieder war der Saal angefüllt mit alten Frauen und Männern, die den selben abgedroschenen Phrasen andächtig lauschten, wie bereits zu den Zeiten des dicken Pfälzers (u. a. dem Mantra-Evergreen: „Der Markt wird´s schon richten“).
Selbstbeweihräucherung at it´s best, und Kritik galt (wieder mal) nur den Anderen.
Die eigene Politik ist „alternativlos“ (so titelte jedenfalls die FAZ gestern). Die Hornissen-Koalition ist ebenfalls sakrosankt.

Bedenkt man, mit welcher Konsequenz und geradezu gnadenloser Nachhaltigkeit dieser korrupte Verein in Komplizenschaft mit dem anderen neoliberalen Gesindel, dieses Land „gegen die Wand gefahren“ hat, dann wäre ein Fünkchen Selbstkritik mehr als angebracht gewesen. Statt dessen wurde der einzig intelligente Redner dieser ansonsten „Mann-sind-wir-gut-Schulterklopf“-Jubelveranstaltung, Herr Bsirske, ausgebuht bei seiner Forderung nach mehr sozialer Gerechtigkeit.
Genau so gut/schlecht hätte er fordern können, dass morgen die Sonne im Westen aufgehen solle. In einer Drachenhöhle um Feuer zu bitten, kann nur in die Hose gehen.

Soziale Gerechtigkeit? Mindestlohn? Hallo!? DAS geht m a l g a r n i c h t! Schon gar nicht mit „Mutti“ und ihren Konzern- und Banksterfreunden. Dann kann man doch 1-Euro-Jobber, sowie Leih- und Zeitarbeitsklaven nicht mehr so richtig toll und gründlich ausbeuten und für stetig wachsende Gewinne bei den Unternehmen sorgen! Nein, DAS geht auf gar keinen Fall.

Man habe nicht zuviel Islam in Deutschland, sondern zuwenig Christentum. Exakt das war der Zeitpunkt, an dem mein bereits rotierender und revoltierender Magen nicht mehr mit spielte, und ich mich in hohem Bogen übergeben musste!
Hatte ich richtig gehört? Da schwafelt eine ehemalige FDJ- bzw. SED-Bratze von Christentum?! Hallo!!!?




Daß ich diesen Blog aufgebe hat mehrere Gründe; zum einen bin ich weiterhin von der Legitimation und von der Richtigkeit einer sozialen Kritik an diesem Faschisten-Verein (Bundesregierung) überzeugt, allerdings ist mir in all den Jahren auch Folgendes klar geworden:

Es GIBT definitiv und unzweifelhaft eine Verschwörung, die - über kurz oder lang (eher über kurz) die Menschheit in Form einer Neuen Weltordnung versklaven wird.
Die meisten Menschen verschließen (verständlicherweise) aus Unkenntnis und aus mangelndem Vorstellungsvermögen die Augen vor dieser Tatsache.

Es handelt sich nicht allein um eine p o l i t i s c h e Verschwörung, sondern es sind Kräfte am Werk, die definitiv b ö s e sind.

So sehr ein Widerstand gegen diese Kräfte wünschenswert wäre, ist solch ein Widerstand sinn- und zwecklos, denn es wird zu einer NWO und zur Herrschaft des Tieres kommen (wie es in der Offenbarung des Johannes beschrieben ist).

Montag, November 08, 2010

Terrorgefahr - keine Terrorgefahr - oder vielleicht nur ein wenig Terrorgefahr ...? Über die g e n a u e Lüge ist man sich (noch) nicht einig.



DAS aber ganz konkret. Wieder wird die böse Al-Quaida und das Phantom Bin Laden bemüht, um die Bevölkerung erneut zu verunsichern, bzw. die Öffentlichkeit auf die nächste Sauerei (Beschneidung bürgerlicher Freiheiten und/oder weiterer Bespitzelung o. ä.) vorzubereiten.

Eher sollten sich die BürgerInnen vor der Phantasie (oder dem Mangel davon, je nach dem) der so genannten "Sicherheitsorgane" fürchten, als vor den so genannten Terroristen.

UPS! Sprengstoff-Paket an "Mutti" Merkel und andere europäische Staatsoberhäupter - Absender: linksextreme Griechen? So zusagen "Retourgeschenke" für die milliardenschweren Rettungspakete? Wäre ziemlich undankbar, und, was schwerer wiegt,vollkommen u n l o g i s c h, oder? Wer weiß ... ;-)
Jedenfalls hat sich herausgestellt, daß der Hauptbeschuldigte Absender der Terror-Pakete aus dem Jemen, ein CIA-Agent ist. Komisch, oder?
Da könnte man ja ins Grübeln kommen, wer die eigentlichen Drahtzieher und Hintermänner der anderen, so genannten "Terror"-Pakete und - Anschläge sein könnten ...

Lobbyismus für Dummies, oder: so funktioniert eine Bananenrepublik/Konzerndiktatur

Für all jene, die noch immer nicht wissen, wer in Wahrheit die Verantwortung für die (menschenverachtende) Politik in diesem Lande trägt und hinter den korrupten Marionetten in Berlin steht:



Dieses sehr erhellende Video wurde produziert von:

Alexander Lehmann
Von ihm wurde auch das Video "Du bist Terrorist" produziert.

Sonntag, November 07, 2010

offener Brief an unsere Arbeitsministerin, Frau von der Leyen



Bundesministerium
für Arbeit und Soziales (BMAS)
z. H. Frau von der Leyen
Wilhelmstraße 49
10117 Berlin


Frau von der Leyen, Sie sind eine unverschämte Lügnerin und Heuchlerin!

Diese beiden schwerwiegenden Vorwürfe können detailliert wie folgt begründet werden:

es sind nicht, wie von Ihnen und Ihren Jubelpersern (inkl. Medien-Mietmäulern) und Schönrechnern verkündet 2,9x Millionen Arbeitslose, sondern in Wahrheit sind es über 4,5 Millionen Menschen ohne Arbeit, und das wissen Sie ebenfalls ganz genau.

Als Quelle verweise ich auf die aktuellste Statistik der Bundesanstalt für Armut, äh Arbeit:
http://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Arbeitsmarktberichte/Monatsbericht-Arbeits-Ausbildungsmarkt-Deutschland/Monatsberichte/Generische-Publikationen/Monatsbericht-201010.pdf

Daraus geht hervor – wer lesen kann, ist klar im Vorteil – dass zu der „Jubelzahl“ von 2,9x Millionen Arbeitslosen ca. noch 1,4 bis 1,5 Millionen Arbeitslose hinzu zu rechnen sind, die bei privaten Arbeitsvermittlern registriert sind, ca. 700.000 Menschen, die sich in Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen befinden etc..

Sich vor die Öffentlichkeit zu stellen, und sich diese gefälschte „Jubelzahl“ 2,9x als e i g e n e n Verdienst ans Revers zu heften, dazu gehört schon eine ganz gehörige Portion Dreistigkeit, Selbstüberschätzung und kriminelle Lügen-Energie, aber gerade DAS macht Sie ja aus – auch schon damals, im Kabinett Schröder/Merkel.

Bereits als Bundes-Familienministerin während der groben Koalition fielen Sie nicht besonders durch Fachwissen auf, und haben sich den Zusatznamen „Zensursula“ in dieser Zeit redlich verdient.
Was Sie aber jetzt abliefern (Kürzung von Hartz IV bei Behinderten), hat eine andere „Qualität“ und ist an Zynismus nicht mehr zu übertreffen!
In diesem Heuchler-Verein, der schamlos das „C“ im Parteinamen führt, und in diesem Chaoten-Kabinett, gibt es noch mehr Figuren, die gegen fast jedes christliche Prinzip verstoßen, aber SIE setzen dem Ganzen dabei noch die Krone auf!

Auf der Webseite Ihres Bundes-Familienministeriums besitzen Sie die Frechheit und fordern, ich zitiere: „Ziel ist eine Gesellschaft, an der alle teilhaben.“
Parallel dazu fordern Sie bei Behinderten die Kürzung des Hartz IV-Regelsatzes um 68 Euro (Quelle: http://www.fr-online.de/politik/68-euro-weniger-fuer-behinderte/-/1472596/4809172/-/index.html).
Bravo. DAS ist an Zynismus echt nicht mehr zu toppen!
Behinderte gehören also – nach Ihrem Verständnis – nicht (mehr) zu dieser Gesellschaft.
Daß der verlogene und korrupte Lumpenverein (Bundesregierung) die Menschen in diesem Lande dreist belügt und betrügt, daran ist man ja halbwegs gewöhnt, aber sich an den schwächsten Mitgliedern dieser Gesellschaft zu vergreifen, ist einfach nur übelkeiterregend und menschenverachtend.
Wie tief muß man moralisch sinken, um gerade die Menschen, die unseren besonderen Schutz und Fürsorge verdienen, derartig zu demütigen und zu entwürdigen, in dem man ihnen die bereits knappen, finanziellen Mitteln noch weiter zusammenkürzt?
Diese Menschen haben natürlich keine Lobby wie die Stromkonzerne, und andere Unternehmen, an die sich diese Regierung in schamloser Weise verkauft hat, daher ist von diesen Menschen auch kein besonderer Widerstand zu erwarten.

Nicht allein genug damit, dass Sie und Ihre konzernhörigen Komplizen Deutschland zu einem Billiglohnland umgestaltet haben, und Millionen Menschen in diesem Land nicht mehr allein von ihrer Hände Arbeit leben können, weil sie als Leih- oder Zeitarbeiter oder als "1-Euro-Jobber" in prekären Arbeitsverhältnissen schuften – Sie bürden die nachfolgenden Kosten (Lücke in den Sozialversicherungen) auch noch der Allgemeinheit, also uns, den Steuerzahlern und den nächsten Generationen auf.
Allein in diesem Jahr - das dürfte gerade IHNEN bekannt sein - wurden 50 Milliarden Euro(!) für so genannte „Aufstocker“ gezahlt. Dieses Geld kam aber nicht den Beziehern von Niedriglöhnen zugute, sondern als versteckte Subvention den „notleidenden“ Unternehmen.

Sie und die anderen Umverteiler (stets von unten nach oben) der Merkel-Junta sollten sich in Grund und Boden schämen!
Aber Scham und andere Gefühlsregungen sind angesichts dieser menschenverachtenden Politik bei Ihresgleichen offensichtlich weniger zu verorten.

Donnerstag, Oktober 28, 2010

Sprachloses Entsetzen und WUT!








castor



Entgegen alle Vernunft und gegen den mehrheitlichen Willen der Deutschen Bevölkerung hat der Bundestag heute (28.10.2010) den Ausstieg aus dem Atomausstieg beschlossen.
Die Mehrheit von 308 gekauften Volksverrätern hat sich leider gegen die 289 Stimmen der Vernunft durchgesetzt.
Spätestens jetzt ist es amtlich, daß wir hierzulande eben n i c h t von einem demokratischen Staatswesen sprechen können, sondern von einer Konzerndiktatur.

Am nächsten Wochenende, dem 5. und 6. November 2010 ist ein CASTOR-Transport ins Wendland geplant. Im Vorfeld hat das Merkel/Westerwelle Regime das Strafmaß für den Tatbestand des zivilen Ungehorsams (speziell: Widerstand gegen die staatlich ausgeübte Knüppel- und Wasserwerfergewalt) drastisch erhöht.
Allein daran wird ersichtlich, was dieses korrupte Gesindel von bürgerlich verbrieften Rechten hält.
Damit nicht genug: die gesamte Bahnstrecke wird weiträumig mit STACHELDRAHT gesichert(!), und 16.000 Polizisten/Polizistinnen wurden bestellt.

ES REICHT!

Polizisten/Polizistinnen, die sich (noch) als denkende und fühlende Menschen und nicht als hirnlose Prügelknechte begreifen, fordere ich auf, sich an diesen Tagen "krank" zu melden.

Mittwoch, Oktober 20, 2010

... alle Räder stehn (zunächst schon mal) in Frankreich still

In unserem westlichen Nachbarland dreht sich kaum noch ein Rad; so gut wie jeder geht auf die Straße und protestiert/demonstriert.
Unsere sämtlichen Nachrichten-Mietmäuler verbreiten, daß ausschließlich die Rentenreform (Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 62 Jahre) Sarkotzis dafür verantwortlich sei, denn der deutsche Michel könnte ja ebenfalls auf abwegige Ideen kommen ...
Der Rückhalt in der Bevölkerung für den nachgemachten Napoleon beträgt gerade mal noch 26 %. Ist also auf Niveau der Merkel-Junta.
Das Sarkotzi-Regime hat sich nach der Wahl ebensowenig um die vorher gemachten Wahlversprechen geschert wie unsere korrupte Dilettantentruppe. Und ebenso wie Merkel hat Sarkotzi die selben Ansichten über die Demokratie bzw. über den Willen des Volkes: es kümmert ihn ebenfalls einen Dreck.

Nächster, europäischer Anwärter für Proteste, Demonstrationen und Generalstreik ist Großbritannien; die Regierung Cameron besitzt bei Einsparungspotentialen ebensowenig Phantasie wie Merkel und Sarkozy: überwiegend sollen, genau wie in Frankreich und Deutschland (wie übrigens auch in Griechenland, Portugal etc.) die Armen ärmer werden.
Drastische Einsparungen sind vor allem in sozialen Bereichen (Arbeitslose, Gesundheitswesen etc.) geplant.

Die meisten Menschen in Europa beginnen sich gegen die Ungerechtigkeiten und gegen ihre jeweiligen Volksverräter zu wehren, und was macht der deutsche Michel?
Der befindet sich - zumindest mental - noch auf der Insel der Glückseligen, sucht noch eine Frau für den Bauern oder den Superstar und geht shoppen, solang die EC-Karte noch was hergibt, ist ja (noch) alles so schön bunt hier ...

Was erlaube WELT ONLINE?!



Die BLÖD Zeitung für Pseudo-Intellektuelle meldet in ihrer gestrigen Ausgabe doch tatsächlich Zweifel an der Fortexistenz des Radikalislamischenalquaidaoberböseböseterroristen Osama Bin Laden an!?
Hallo!? DAS geht ja mal gar nicht, oder?!
Bereits 1998 erhoben die USA offiziell Anklage gegen den vormaligen, von der US-Administration und von der CIA aufgebaute Mudjahedin (Freiheitskämper im Krieg gegen die Russen) Bin Laden. Er war in Ungnade gefallen (u. a. wußte er zuviel von den dreckigen Deals des Bush-Clans), und es begann die Hatz auf ihn.
Merkwürdiger Weise wurde er jedoch von den USA nie wegen den so genannten "Terror"-Attacken angeklagt, während die anderen, angeblich beteiligten Terroristen bereits nach wenigen Stunden der Öffentlichkeit als Täter präsentiert wurden(!). Das sei hier nur am Rande vermerkt.

Unsere gleichgeschalteten Konzern-Sprachrohre werden doch sonst nie müde, jeden noch so offensichtlich erlogenen Blödsinn nachzuplappern, den irgend ein "hochrangiger" NATO-Fuzzi oder sonstige "Experten" in die Welt setzen.
Immer muß die Gesamtbevölkerung vor Zittern erstarren, weil vielleicht irgend ein fremdländisch aussehender Mitbürger mit oder ohne Turban auf einem Bahnhof mal seinen Koffer stehen läßt.
Garantiert steckt dann Osama dahinter - oder zumindest die durch Wasserstoffperoxid blond- und blödgefärbte Sauerland-Zelle!

FÜR WIE DUMM HÄLT MAN UNS?

Und vor allem: wie lange und wie oft will man den Terror-Springteufel Bin Laden noch aus der Schachtel springen lassen, um uns zu verarschen bzw. um wieder eine Bedrohungslüge in die WELT (brüll!) zu setzen, und um weitere Beschneidungen unserer Rechte und Freiheiten zu begründen?!

An die Redaktion der WELT ONLINE: Jungs, wenn ihr das noch nicht ganz gepeilt haben solltet: Bin Laden schaut sich entweder seit geraumer Zeit die Mohnfelder von unten an, oder wurde von Hollywood verpflichtet, pro Jahr mindestens 3 Terror-Videos zu drehen, oder er verbringt seinen Lebensabend in Miami/FLA, wie sich das für einen Rentner gehört, der sich um die amerikanische Regierung und um die globale Sicherheitstechnik verdient gemacht hat.
Und am Ende das Wichtigste - ein für alle Mal: 911 war ein INSIDE-JOB!

Samstag, Oktober 16, 2010

S21 stoppen und Castoren schottern!



Das Regime Merkel / Westerwelle schützt seine Büttel und Schläger. Parallel dazu bezeichnet Polizeigewerkschafter Konrad Freiberg den berechtigten Bürgerprotest als rechtsradikal und zunehmend gewalttätig.
Es gehört schon eine dummdreiste Chuzpe dazu, die Demonstranten gegen Stuttgart 21 und andere Wahnsinnsprojekte als rechtsradikal und gewalttätig zu bezeichnen.
Ja, am Bahnhof Stuttgart gab es einen „Schwarzen Block“, mit Knüppeln und Pfefferspray martialisch bewaffnet und mit Helmen unidentifizierbar gemacht. Von genau d i e s e m Schwarzen Block ging die Gewalt ursächlich aus.
Hunderte verletzte Bürger, darunter Kinder und Jugendliche, das ist die Bilanz der Räumung, die am 30. September statt fand. Unter anderem verlor ein älterer Mann durch den massiven Einsatz von Wasserwerfern sein Augenlicht.
Dieses Wahnprojekt soll offensichtlich gegen den erklärten Willen der Bevölkerung brachial durchgeprügelt werden. Flankierend dazu wird das Strafmaß bei Widerstand gegen die staatlich ausgeführte Gewalt mal eben auf drei Jahre, und in "schweren"(?) Fällen sogar auf bis zu fünf(!) Jahre erhöht. Warum denn so zaghaft, und nicht gleich lebenslänglich?!
Hier ein weitere Beweis dafür, wie sehr sich die Merkel-Junta vor dem eigenen Volk fürchtet:
http://www.contracoma.com/bundesregierung-verscharft-gesetze-gegen-demonstranten/
Juristisch gibt es (noch) weiterhin das Recht auf Notwehr. Dieses Recht greift dann, wenn für Leib und Leben der Bevölkerung Gefahr z. B. durch die Atomenergie, und konkret bei Castor-Transporten besteht. Das Recht auf Gesundheit und körperliche Unversehrtheit wird durch das korrupte Gesindel in Berlin mit dem Atomkonzern-Deal extrem gefährdet. Dieses Recht auf Gesundheit und körperliche Unversehrtheit ist moralisch höher anzusiedeln als die Profit-Interessen der Atomkonzerne, und daher ist es, als ultima ratio, vollkommen legitim, die Castoren zu schottern und ihren Transport zu verhindern.
Hier kann man sich an dem Projekt "Castor schottern" beteiligen: http://www.castor-schottern.org/

Montag, Oktober 04, 2010

Herzlich Willkommen zum Endspiel!


Ja, es läuft alles auf die Konfrontation hinaus:
Wir, das Volk vs. die Konzerndiktatur und deren willfährige/gekaufte Marionetten in Politik und Medien!
Langsam dämmert es dem deutschen Michel, was für eine Katastrophe er bei seiner letzten Wahlentscheidung angerichtet hat. Hier können Reumütige und alle anderen das wenigstens einigermaßen wieder gut machen und die korrupte, schwatz-gelbe Bande - zumindest symbolisch – mit einer fristlosen Kündigung aus dem Amt jagen: www.wir-treten-zurueck.de.

Die Entwicklung der letzten Tage und Wochen gipfeln bei vielen Menschen in der Erkenntnis: wir, das Volk, werden von „denen da oben“ nach Strich und Faden doch nur verarscht!

Diese Erkenntnis darüber ist zwar für einige neu, schmerzlich und ziemlich desillusionierend, nicht ganz neu aber ist die Tatsache, dass dem so ist.

Über dem Reichstag in Berlin steht der putzig-naive Spruch bzw. die Widmung: „Dem Deutschen Volke“. Ist natürlich vollkommener Quatsch und entsprach nie der Wahrheit und den Fakten, aber „Der Deutschen Wirtschaft“ kann und darf es aber auch nicht heißen, weil wir ja bekanntlich (zumindest noch auf dem Papier) in einer Demokratie leben, oder?

Gestern (3.10.2010) gab es das übliche Deutsche-Einheit-und-Wiedervereinigungs-Brimborium – diesmal zum 20. Jubiläum des Anschlusses, und jede/r, der/die sich dazu berufen fühlte, musste seinen/ihren persönlichen Senf dazu absondern.
Übel aufgestoßen dabei sind mir einige Äußerungen, die das ehemalige Motto der DDR-Bürgerrechtsbewegung „Wir sind das Volk" auf auf „Wir sind ein Volk“ abgeändert – um nicht zu sagen – verfälscht haben. Nein, das ist aus meiner Sicht keine Wortklauberei oder Haarspalterei, sondern es zeigt vielmehr ganz deutlich eine bewusste Tendenz, die wohl davon ablenken soll, dass WIR, das Volk, der eigentliche Souverän im Lande sind bzw. sein sollten.

Normalerweise wäre die Bundesregierung für UNS da, praktisch Dienstleister für uns und unsere Interessen.
Ebenso die Medien: sie sollen uns 1. objektiv informieren und 2. ihrer Pflicht nachkommen und als 4. Macht die Kontrolle der Legislative sicher stellen.
Die Justiz sollte, ebenfalls als ein wichtiger Bestandteil der Exekutiv-Institutionen Urteile „im Namen des Volkes“ sprechen.

Die deutsche Realität sieht leider jedoch vollkommen anders aus:

Selbstherrlich und arrogant, ja geradezu feudalistisch, setzt sich diese Bundesregierung in eklatanter Weise über den Willen des Volkes hinweg:

· über 70 % der Bevölkerung ist gegen den Afghanistan-Einsatz der BuWe,
· eine Mehrheit der Deutschen ist gegen die Nutzung der Atomenergie,
· über die Einführung des Euro wurden wir und die anderen Völker Europas nicht
in Gänze befragt, ebenso wenig, wie über den Vertrag von Lissabon, der den
nationalen Parlamenten immer mehr Befugnisse entzieht.

Diese Liste ließe sich noch um etliche weitere Punkte ergänzen.

Ganz offensichtlich wird die Tatsache, dass Deutschland de facto eine Konzerndiktaur ist, bei dem Entschluß der Bundesregierung, die Laufzeiten älterer (und uralter) Atomreaktoren zu verlängern. Das Ganze wird uns euphemistisch als „Energiekonzept“ verkauft und als „revolutionär“ bezeichnet.
Revolutionär und einzigartig ist allein die Dreistigkeit, wie die Bevölkerung damit (wieder einmal) für dumm verkauft werden soll.
Die in diesem „Energiekonzept“ enthaltene Brennelemente-Steuer zur finanzierenden Unterstützung regenerativer Energie-Erzeugung ist eher ein Feigenblatt dreister, korrupter Einflussnahme durch die Energiekonzerne. Selbst für jeden nur halbwegs intelligenten Hirnbesitzer wurde mit diesem Deal der Kauf unserer Volksverräter durch die Konzerne mehr als deutlich gemacht.

Diese Brennelemente-Steuer, die den Energie-Konzernen von der Bundesregierung (nach eigener Einschätzung) so zu sagen „abgetrotzt“ wurde (siehe Merkel besteht auf Brennelemente-Steuer), wird von E-ON, RWE, Vattenfall und anderen Strom-Abzockern aus der Porto-Kasse bezahlt, denn bei folgender Rechnung ist diese, von den Konzernen so arg bejammerte Zwangsabgabe ein Mini-Pöstchen bei fetter und lukrativer Absahne unter dem Strich:

Ein AKW ist nach wenigen Jahren wertmäßig abgeschrieben, produziert demnach kaum noch nennenswerte Kosten.
Jeden Tag, aber, an dem so ein Ding Strom produziert, erwirtschaftet es im Gegenzug ca. 1 Million Euro!
Im Jahr macht das also ungefähr 365 Millionen Euro pro Mord-Meiler.
In Deutschland gibt es z. Zt. ca. 20 AKWs; macht demnach 7,3 Milliarden € erwirtschafteter Stromwert.

Pro Jahr soll nach Merkels/Röttgens „unnachgiebigem“ Willen (Muhuahaha! schenkelklopf) die Atomwirtschaft 2,3 Milliarden € zwangsabdrücken. Summa Summarum verbleiben dabei noch grob gerechnet über 5 Milliarden € in den Kassen der solcher Art „gebeutelten“ und „notleidenden“ Stromkonzerne. Die lachen sich krumm und schlapp über ihre willfährigen (da gekauften) Erfüllungsgehilfen, die Gurkentruppe in Berlin, zumal sie denen vorgeschrieben haben, dass sie ihre zum Teil über 30 Jahre alten, maroden Todes-Maschinen nicht mal sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand bringen müssen.
Somit wurden die berechtigten Sicherheitsinteressen der deutschen Bevölkerung (Katastrophenschutz, Strahlenschutz etc.) ebenso unverantwortlich VERKAUFT wie die Frage „wohin mit dem strahlenden Müll?“ Nein, Politiker sind jetzt in diesem Fall nicht gemeint, sondern wirklich abgebrannte Brenn-Elemente u. a..

Allein an diesen Tatsachen kann man das gewissenlose und rücksichtslose Handeln unserer politischen Klasse erkennen, die sich - meineidig -verstärkt darin bemüht, den Nutzen dieses Landes zu schmälern und leichtfertig Schäden/Katastrophen herauf zu beschwören.
Davon abgesehen führt dieses Atomkraft-Revival zur Blockade erneuerbarer Energien auf Jahrzehnte hinaus. Danach, wenn wirklich in ferner Zukunft alle AKWs abgeschaltet sind (so ca. im Jahr 2050+), dann bleibt uns nur noch der Strom-Import zu horrenden Preisen, weil dann Deutschland durch diese technologische Idiotie und diesem sicherheitspolitischen Hirnriß zu lang vom internationalen Fortschritt abgehängt worden ist. DANKE, Merkel! DANKE Röttgen!
Bei nur noch Dollar- und Eurozeichen in den Augen kann das schon mal zur Erblindung führen.




Themawechsel, Banken- und Euro-Rettung:

Da ja bekanntlich einige Banken systemrelevant waren/sind, mussten sie, laut merkwürdiger Logik der Bundesregierung mit Steuermitteln „gerettet“ werden.
Ebenso „unabwendbar“ war angeblich die Stützung des Euro.

Hochkarätige Wirtschaftsexperten halten beide Rettungsaktionen entweder für verfassungswidrig, für vollkommenen Unsinn oder zumindest für äußerst fragwürdig.


(Zwangs-)Arbeit und (Un-)Soziales: Prekäre Beschäftigungsverhältnisse zugunsten der Unternehmensprofite und zum Nachteil bzw. zum Schaden der Allgemeinheit.
Die moderne Sklaverei (Leih- und Zeitarbeit, 1-Euro-Jobber und „Aufstocker“) wird staatlich subventioniert und als Steuerbürde nachfolgenden Generationen aufgeknackt:
50 Milliarden Euro war der Betrag, der dem Bundesarbeitsministerium für das subventionierte Lohndumping als Zuschuß gezahlt wurde. Im korrekten, orwellschen „Neusprech“ hieß das dann: „Hartz IV-Zuschuß“, als Nebelkerze zur Verschleierung, dass diese 50 Milliarden eben n i c h t den ALG II-Beziehern, sondern ausschließlich den „notleidenden“, deutschen Arbeitgebern zugute kommen.

Lieber finanziert und zementiert die Marionettentruppe des Großkapitals (Bundesregierung) die Armut, als dass sie einen flächendeckenden Mindestlohn einführt, wie schon längst in fast allen anderen EU-Ländern bereits üblich und praktikabel.
Den flächendeckenden Mindestlohn (von mind. 8,50 €) scheut das konzernhörige Pack wie der Teufel das Weihwasser. Klar, da würd´ ja die dreiste und unverschämte Ausbeutung des modernen Lumpenproletariats auf Kosten der Steuerzahler nicht mehr so geschmiert funktionieren.

Die Menschen, die heute jahre- und jahrzehntelang in prekären Beschäftigungs-verhältnissen zu arbeiten gezwungen sind, bekommen wenig bis gar keine Alterssicherung, und fallen somit wieder bzw. weiterhin der Allgemeinheit finanziell zur Last. Aber das ist dem gewissenlosen, korrupten Gesindel ebenso sch… egal, wie auch die Bedingungen, unter denen diese Menschen gezwungenermaßen leben müssen.
Gerade mal 5 €uro beträgt die Verhöhnung, äh, sorry, die Erhöhung durch die regierende Klasse (in personam Frau von der Leyen).
Damit nicht genug: da entblödet sich ein Herr Westerwelle nicht, der selbst von der staatlichen Alimentierung abhängig ist, vor die Öffentlichkeit zu treten und prangert ´spätrömische Dekadenz´ bei Hartz IV-Empfängern an, weil die ja angeblich noch immer in Saus und Braus leben (mit – im Höchstfall gerade mal 359 €!). So etwas ist nicht nur skandalös, sondern ist in höchstem Maße menschenverachtend und lässt auf einen unterirdisch miesen und primitiven Charakter schließen.

Die Medien spielen in dieser Konzerndiktatur eine ebenso unrühmliche Rolle:
Leider noch immer gibt es das größte Massenverdummungs- und übelste Hetzblatt fast überall auf Armlänge zu kaufen. BALD ist hoffentlich Schluß damit (BILD)! Denn
es gibt eine unterstützenswerte Initiative, die Kiosk-Besitzer, Tankstellenpächter u. v. a. m. dazu auffordert, dieses entsetzliche Schmutzblatt aus ihrem Angebot zu entfernen.
Früher gab es mal ein hübsches und sehr treffendes Poster von Klaus Staeck; darauf war der Herr Axel Springer zu sehen und darunter der (abgewandelte Karl Marx-) Ausspruch: „DAS Schwein bestimmt das Bewusstsein!“
Leider ist das heute noch immer so: dieses höchst zweifelhafte Druckerzeugnis darf weiterhin ungestraft an die niedrigsten Instinkte (Schadenfreude, Neid, Angst und Sex) appellieren.
Mit jeder Ausgabe erfüllt BILD millionenfach den Tatbestand der Volksverhetzung und gehört de jure eigentlich schon längst verboten!
Aber da ist leider nicht allein die BILD Zeitung, die Verantwortung für die Aufhetzung und Manipulation weiter Bevölkerungskreise trägt:
tagtäglich hämmert uns der elektronische Verblödungsverstärker in unseren eigenen vier Wänden die Lügen und manipulativen Halbwahrheiten der konzerneigenen Sender ein: gröhlende, schunkelnde Halb-Debile und Dschungel-Insekten verzehrende D- und C-„Promis“ im TV „unterhalten“ uns und sorgen u. a. so für Bildungsdefizite unserer Jugend, über die die regierende Klasse scheinheilig einen Sturzbach von Krokodilstränen vergießt.

Nein, Bildung und eine objektive, differenzierte Meinungsbildung ist eher kontraproduktiv und daher nicht erwünscht in dieser Konzerndiktatur; mündige und gut informierte Bürger könnten ja womöglich erkennen, dass die Dinge und Zustände hier lange nicht so sind, wie sie [uns] erscheinen (sollen).

Ist Deutschland denn allein eine Konzerndiktatur? Definitiv leider nicht; denn immer mehr wird deutlich, in welchem Maße die Politik global zur Geisel der Konzerne und Bankster wird.
Die Globalisierung lässt Grenzen verblassen und nimmt nationalen Regierungen mehr und mehr Handlungsspielraum und letztlich auch die Macht.
Diese Erpressung wird über kurz oder lang in einer Neuen Weltordnung (der Bankster und Konzerne) gipfeln. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern leider eher Realität. Auch ist das keine Frage ob, sondern wann genau das geschieht.
Zwar wachen erfreulicherweise Millionen Menschen weltweit auf, reiben sich verwundert die Augen darüber, warum und wie weit das alles so gekommen und vor allem: verkommen ist, aber ob die Zeit noch zur Umsetzung eines wirkungsvollen Widerstandes reicht, kann wohl niemand sagen.
Dieser (gewaltfreie) Widerstand müsste in Form von Generalstreiks wieder für wirklich demokratische Verhältnisse sorgen, in denen tatsächlich das VOLK als Souverän das uneingeschränkte Sagen hat. Mit weniger sollten wir uns keinesfalls zufrieden geben!

Sonntag, Oktober 03, 2010

3.10.2010 - warme Worte zum Jubiläum 20 Jahre Anschluß




War das nun eine Wiedervereinigung oder ein Anschluß, was da im Herbst 1990 statt fand? Was uns der dicke Pfälzer und sein Verein für schwarze Kassen (CDU) als Ergebnis seiner "Bolledick" und seines Verhandlungsgeschickes verkaufen wollen, basierte in Wahrheit auf zwei Säulen:

1. dem Freiheitswillen des Ost-Deutschen Volkes, das die Schnauze gestrichen voll hatte von StaSi-Willkür und Unfreiheit, und

2. dem Zerfall der Sowjetunion.

Punkt.

Es besteht zwar Anlaß zur Freude über die Tatsache, daß seit 20 Jahren beide Teile Deutschlands eine etwas demokratischere Regierungsform haben als unter der SED, aber dann wars das auch.
Die geforderte Freiheit wurde schnell wieder abbestellt (Westernhagen), die lästige Ost-Konkurrenz von der "Treu"hand zerschlagen (Treuhand = erste Heuschrecke auf deutschem Boden). Ein Dritter Weg (ökonomisch und politisch gar nicht erst in Betracht gezogen).
Von einer gesamtdeutschen Volksabstimmung zum Grundgesetz mal ganz abgesehen (steht weiterhin aus).

Für die permanente und übelkeitserregende Selbstbeweihräucherung der politischen Nomenklatura sehe ich daher keinerlei Gründe.

Hier noch ein sehr guter und treffender Aufsatz zum Anschluß:
http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2010/08/20-jahre-wiedervereinigung.html

.

Samstag, Oktober 02, 2010

S21 ist erst der Anfang vom Ende der Merkel-Junta

Herr Mappus ist so ziemlich allein auf weiter Flur, wenn er für sich und die Schwarze Pest einen Sieg bei der kommenden Landtagswahl im März 2011 prognostiziert.

Aller Voraussicht nach wird ihm "Mutti" Merkel nach diesem Wahldebakel auch kein schönes, lukratives Pöstchen für die Altersruhe verschaffen können, denn die ehemalige FDJ-Bratze hat ihr persönliches Schicksal ebenfalls mit dem Wahnprojekt "Stuttgart 21" verknüpft (siehe Regierungserklärung Merkels am 15.09.2010).
Diese von ihr als "Volksentscheid" stilisierte Landtagswahl läßt ihren korrupten Drecksverein (CDU) hoffentlich gerade mal die 5-Prozenthürde erreichen.
Die SPD, Die Grünen, CDU, Merkel, Mappus und die jetzige Form einer so genannten repräsentativen "Demokratie" sind ein Auslaufmodell, weil sie und die politischen Prozesse für den Normalbürger völlig intransparent und daher nicht (mehr) nachvollziehbar sind.
Stuttgart 21, die Laufzeitverlängerung für AKWs sowie die Verhöhnung der Hartz IV-Opfer (Regelsatz-Erhöhung um 5 €) sind Kristallisationspunkte und Katalysatoren, bei denen klar wird, daß es auf diese Weise nicht länger weiter gehen kann.
Da wurden vor einem Jahr ein paar Hanseln ins Parlament gewählt, denen die Bürger aufgrund ihrer Versprechen (oder sollte man eher in diesem Fall von Versprechern reden?!) ihre Stimme gaben, und die nun gegen die Interessen eben dieser Bürger handeln.
Angela Merkel höchst herself gab uns vor nicht all zu langer Zeit einen Crash-Kurs Politik, in dem sie sinngemäß sagte, daß man nach einer Wahl nicht unbedingt davon ausgehen können, das das vor der Wahl Versprochen auch umgesetzt würde. Recht hat sie - wo blieben dann die armen Konzerne, Banker etc..?

Im Zeitalter des Internet und den damit verbundenen Möglichkeiten wäre die Umgestaltung bzw. Erneuerung der Demokratie hin zu mehr Bürgernähe einfach zu realisieren.
Doch dann entfiele der Lobbyismus und die Einflußnahme auf die Politik, wenn endlich allein das Volk (griech. demos) herrschen würde. Ja, wo kämen wir da hin? Zu mehr Gerechtigkeit, Transparenz und Ehrlichkeit vielleicht?!

Freitag, Oktober 01, 2010

Das wurde auch endlich Zeit: fristlose Kündigung für diesen korrupt-verlogenen Haufen in Berlin

Unterstützen Sie ebenfalls die fristlose Kündigung dieser so genannten Bundesregierung mit Ihrer Unterschrift:

Euch weint niemand auch nur eine einzige Träne nach! Fristlose Kündigung und sofortige Entfernung aus allen Ämtern (natürlich ohne fetten Pensionsanspruch), um weiteren Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden.

VERSCHWINDET ENDLICH, DAMIT DIESER ALBTRAUM EIN ENDE HAT!!!!

Die BRD ist de facto eine faschistische Konzerndiktatur




Wer weiterhin daran glaubt, dass wir in einem demokratischen Rechtsstaat leben, dass hier alles mit rechten Dingen zu geht, dass die derzeitige, gewählte Bundesregierung den Nutzen des Landes mehrt und Schaden von ihm abwendet, jenen IGNORANTEN und Schlafschafen schlage ich vor, doch einmal über folgendes nachzudenken:

· in Stuttgart geht es bei der Räumung des Bahnhofsgeländes (30.9./1.10.2010) zu, wie damals im 3. Reich, nur mit dem Unterschied, dass damals die SA nicht maskiert war (hier noch mehr Beweise für das brutale Vorgehen der Prügelbullen).

· die permanente Umverteilung von unten nach oben wird in dreister Weise nicht einmal mehr kaschiert.

· Offen werden den Konzernen und anderen Interessenvertretern des Großkapitals Steuergelder und sonstige Vergünstigungen zugeschoben, während auf der anderen Seite ca. 6 bis 7,5 Millionen Hartz IV-Opfer (optimistische Schätzung) nicht wissen, wie sie im nächsten Monat über die Runden kommen sollen.

· Ein Heer von Leih- und Zeitarbeitern, 1-Euro-Jobbern, Aufstockern u. a. prekär Beschäftigte bilden das moderne Lumpenproletariat – sie müssen jederzeit und zu den unmöglichsten Bedingungen sich und ihre Arbeitskraft prostituieren – „dank“ der permanenten Verfolgungsbetreuung durch die Bundesagentur für Armut.

· Das verlogen-korrupte Gesindel in Berlin macht keine Politik im Interesse des Volkes – das genaue Gegenteil beweisen sie uns jeden Tag aufs Neue.

· Da ist noch wesentlich mehr, was man anführen könnte, wenn man nur mit offenen Sinnen durch dieses Land geht und nicht alles den gleichgeschalteten und permanent lügenden Mainstream-Medien glaubt.

· aus diesen und noch mehr Gründen (z. B. Überwachung, Gängelei, Terrorlügen etc.) kann man in der jetzigen Situation nur von einer faschistischen Konzerndiktatur und deren korrupt-verlogene Komplizen bzw. Marionetten und Erfüllungsgehilfen in Berlin reden.


Deutschland, ein freiheitlicher, demokratischer Rechtsstaat? Daß ich nicht lache! Eher ist einem zum HEULEN, dass es z. Zt. immer noch über 30 % intellektuelle Pygmäen, knallharte Masochisten und sonstige, unverbesserliche und unbelehrbare Vollpfosten gibt, die weiterhin SCHWATZ-GELB wählen würden! Unfassbar.

Es ist mehr als an der Zeit, sich gegen die herrschenden Zustände des Unrechts und der Willkür zur Wehr zu setzen. Der Widerstand gegen diese Fascho-Junta formiert sich, und immer mehr Menschen wachen aus ihrem lethargischen Tiefschlaf auf.

Schließen Sie sich ebenfalls an!

Nehmen Sie an den Demos teil, oder unterzeichnen Sie mit (so lange diese Möglichkeit der Meinungsäußerung noch existiert):

Gegen die Verhöhnung der Hartz IV-Opfer!
Gegen die Sparpläne der korrupten Merkel-Junta!
Gegen das Steuer-Milliardengrab Stuttgart 21!
Gegen die Laufzeitverlängerung der Todesmaschinen (AKWS)!

Und vor allem: informieren Sie sich aus u n a b h ä n g i g e n Quellen/Medien!

(siehe unter "Meine Blog-Liste")

...

Sonntag, August 08, 2010

Endlich: Jetzt werden selbst die Dümmsten wach!




Die jüngste "Sonntagsfrage", durchgeführt von InfratestDIMAP (im Auftrag von ARD-Deutschlandtrend)erbrachte folgendes Ergebnis:

Schwarze Pest (CDU und CSU): 31 % (-2)
Volks-Verräterpartei (SPD): 31 % (+1)
Öko-Faschos (Bündnis 90/Die Grünen): 17 % (-)
Linke: 10 (-)
Klientels-Mafia(FDP): 5 (-)

Ein Debakel für "Mutti" Merkel und ihre Komplizen! Endlich dämmert es auch all jenen, die bislang noch immer daran glaubten, daß das verlogen-korrupte Gesindel in Berlin irgend welche, annähernd nützliche Regierungsarbeit leisten würde.

Endlich wacht das Lämmer- und Dämmer-Volk auf und erkennt, was diese Bande seit 2005 in und mit dieser Republik angerichtet hat.
Unter ständiger Mißachtung des geleisteten Amtseides wurde diesem Land permanent Schaden zugefügt und sein Wohl stetig vermindert.
Die Schere zwischen Arm und Reich klafft weiter auseinander denn je; es fand eine beispiellose Ent-Solidarisierung unter der Bevölkerung statt: alt gegen jung, (Noch-)Arbeitsplatzbesitzer gegen Hartz IV-Bezieher etc..
Jeder gegen jeden. Hauptsache, die Ellenbogengesellschaft zerbröselt immer mehr nach dem Motto: divide et impera (teile und herrsche).
Die Liste der Fehlentwicklungen (Lohndumping, Hartz IV-Verfolgungs"Betreuung" und ganz offensichtlichen Verfassungsbrüche (Afghanistan-Einsatz, Vorratspeicherung etc..) würde an dieser Stelle jeden Rahmen sprengen.

Nun aber fordert das Volk statt Brot und Spiele eine e c h t e Beteiligung an der Macht durch Volksentscheide anstelle von alle-4-Jahre-Kreuzken-machen.
Eine Weiterentwicklung der Bürgerbeteiligung (das Wort "Demokratie" ist an dieser Stelle für die jetzige Situation vollkommen unzutreffend) ist schon lange mehr als überfällig.
Mehr und mehr Menschen mißtrauen (völlig zu Recht) denen, die angeblich ihre Interessen vertreten, denn statt dessen wird diese "Demokratie" von jenen nur als Selbstbedienungsladen zur Verfolgung eigener Interessen verstanden.
So genannte "Experten" (Lobbyisten und Vertreter des globalen Kapitals und anderer Interessengruppen) sitzen bereits in Ausschüssen, formulieren Gesetzesvorlagen und nehmen dreist und unverschämt Einfluß zum Schaden weiter Bevölkerungskreise.

Das Parlament ist zur reinen Fassade verkommen - ein machtloser Debattierclub, der nur noch das abnicken darf, was andere bereits lange vorher beschlossen haben.

Es läßt sich nicht länger unter der Decke halten, was immer offensichtlicher wird.

ES WURDE, VERDAMMT NOCHMAL, AUCH LANGSAM ZEIT!

Mittwoch, Juli 28, 2010

Niedriglohnland Deutschland, Herr Brüderle und die Rentengarantie

Herr Brüderle, seines Zeichens Wirtschaftsminister in der schwarz-gelben Hornissen-Koalition, will also von der Rentengarantie abrücken. Sein tolles "Argument" ist (Zitat):

"Wer den Arbeitnehmern Lohnkürzungen zumutet, der muß auch den Rentnern Abschläge zumuten können."

So weit, so schlecht. Betrachtet man jedoch diese Lohnkürzungen genauer, ergibt sich folgendes Bild:

In den Zeiten der "Großen" Koalition unter Gerhard Schröder wurden die Voraussetzungen zu Lohndumping und Ausbeutung durch die Hartz-Gesetzgebung und die so genannte Agenda 2010 erst geschaffen.
Merkel und ihre Komplizen gestalteten dieses System der Ausbeutung durch Legalisierung des modernen Sklavenhandels (Leih- und Zeitarbeit) so weit aus, daß Deutschland mittlerweile zu einem Billiglohnland umgewandelt wurde.
Selbst in kleineren Städten und Gemeinden machen sich die Slavenhändler mehr und mehr breit. In Olpe, einer Stadt im Sauerland, mit ca. 25.000 Einwohnern, gibt es mittlerweile über 20 Firmen, die Menschen legal ausbeuten dürfen.
In den mittelständischen Unternehmen, dem Rückgrat der deutschen Wirtschaft, beträgt der Anteil der Leih- und Zeitarbeiter ca. 40 % (!). Das hat nichts mehr damit zu tun, daß die Betriebe flexibler auf Auftragsschwankungen reagieren können, sondern das ist die pure AUSBEUTUNG! Und diese Ausbeutung ist gewollt.

Aber nun zurück zu Herrn Brüderle: seine Chefin ist im Urlaub, Berlin droht im Sommerloch zu versinken, da erkennt Herr Brüderle blitzartig die Chance, sich auf Kosten der Rentner zu profilieren.
Begeistert stimmt fast die gesamte Schwarze Pest (CDU) in den Chor mit ein:
Ja, laßt uns die unnützen Esser auf Schmalkost setzen und ihnen die Renten kürzen!
Super Idee! Warum soll es den Alten besser gehen als den Hartz IV-Beziehern?
Rente ist doch auch nur eine Art Transferleistung, oder nicht?
Wie? Lohn für ein Leben voller (schwerer) Arbeit?! Hä?! Ist doch nur Sozial-Romantik, weg damit!

Hauptsache die Diäten und Pensionen unserer Damen und Herren Abgeordneten steigen ständig. Vielleicht sollte man die Renten an diese Parameter koppeln anstatt an die Lohnentwicklung. Wäre doch mal ein Vorschlag, Herr Brüderle, oder?!

Daß uns Politiker - besonders aus dieser Regierung, nach Strich und Faden vera...... lbern, das weiß wohl jeder.
Daß sie aber ein Haufen Halunken ohne einen einzigen Funken Anstand sind, das muß sich noch mehr in diesem Land herumsprechen!

Freitag, Februar 19, 2010

Dieser Kerl ist unbelehrbar - ebenso wie unsere "Qualitäts"-Medien



Deutschlands bekannteste Verbal-Dreckschleuder, Guido Westerwelle, kann sein Schandmaul einfach nicht halten.
An permanenter, oraler Diarrhoe leidend, hat er auch die gleichgeschalteten Mietmäuler von BILD bis FOCUS infiziert. Heute (19.02.2010) hat sich auch das Zentrale Desinformations-Fernsehen (ZDF) im HEUTE-Journal am allgemeinen Hartz IV-Bashing beteiligt.

Dieses verlogene Pack errichtet erst den größten Niedriglohnsektor Europas, verringert auf diese Weise den Lohn-Abstand zwischen regulär, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen und Zeit- und Leiharbeit, um dann diese Menschen gegen jene auszuspielen, die sich in noch prekäreren Verhältnissen p r o s t i t u i e r e n müssen.
Zynischer und verlogener geht es kaum mehr, Herr Westerwelle.
Konzentrieren Sie sich auf ihr Ressort, das Außenministerium!
Ach, ja, da haben Sie ja eben so große Defizite. Wissen Sie was? Halten Sie endlich ihr Schandmaul!

"Wenn man keine Ahnung hat, einfach die Klappe halten!". Zitat Dieter Nuhr

Sonntag, Februar 14, 2010

1. November 2010: Die Herde wird erst mal "light" markiert




Das Drecksgesindel in Berlin hält für uns eine weitere "Wohltat" bereit. Diese neueste Innovation sorgt natürlich (mal wieder) für ein Mehr an Sicherheit. Hurra!
Und gut im Kampf gegen die bösen Terroristen ist es außerdem. Ebenso kann man sich mit Hilfe des neuen Personalausweises auch sicherer im bösen, bösen Internet bewegen.
Das Zauberdings heißt RFID-Chip.
Dieser Chip speichert neben persönlichen Daten wie Name, Adresse, etc. auch biometrische Informationen wie Fingerabdrücke, anatomische Parameter u. v. a. m..

Alle, die sich mit diesem elektronischen Anhängsel bewegen, erleichtern den Kräften und Organisationen, denen unsere SICHERHEIT über alles geht, die schwere Arbeit.
Der RFID-Chip kann ohne Kontakt - also aus der Entfernung, ausgelesen werden.

Das ist die erste Stufe - sozusagen Markierung light.

Der nächste Schritt wird nicht lange auf sich warten lassen. Dann erklären uns diese Verbrecher, daß es unbedingt erforderlich ist, sich einen solchen Chip unter die Haut implantieren zu lassen.
Dann haben wir nur noch e i n e Wahl:

- entweder wird uns der Chip unter die Haut vor der Stirn,
- oder in die rechte Hand implantiert.

Es ist das Zeichen des Tieres, das bereits in der Bibel die bargeldlose Gesellschaft kennzeichnete.

Aber das ist auch wieder nur eine dieser vielen Verschwörungstheorien.

Verschwörungstheorien von heute sind die Realität von Morgen!

Freitag, Februar 12, 2010

HURRA! Mit Ddschingderassarumms und mit „Mutti“ in den Krieg? Oder, warum die Bundeswehr jetzt Persisch paukt.




Der parlamentarische Staatssekretär, Christian Schmidt, CDU oder CSU, keine Ahnung zu welchem der beiden gleich korrupten und verlogenen Lumpenvereine dieser Kerl gehört, kam in Erklärungsnot.
Vor allem bei den Schwachmaten der Regierungskoalition kommt das schon mal vor, aber speziell die Anfrage der linken Abgeordneten, Inge Höger, warum die Bundeswehr einen Sprachführer für Persisch braucht, bzw. heraus gibt, brachte den sauberen Herrn Staatssekretär sichtlich in Verlegenheit und aus der Fassung. Das Video auf Youtube (http://www.youtube.com/watch?v=bon8LkqVnew) sollte sich jeder anschauen, es lohnt sich wirklich.

Na, jedenfalls reagierte Schmidt auf weitere Nachfragen sichtlich gereizt, genervt und nervös; ihm stand das schlechte Gewissen förmlich im Gesicht geschrieben.

Wer bis jetzt noch immer nichts geschnallt hat, für ist hier connecting the dots angesagt: Ansage:

1. die Tanklastwagen bei Kunduz wurden deshalb angegriffen, weil sich mittlerweile die
Strategie geändert hat, nach der es gilt, so viele Taliban wie nur möglich „platt“ zu machen. Die hochrangigen deutschen Militärs wurden als Bauernopfer vom stets gut gegelten Graf gefeuert, um der Bevölkerung weiterhin vor zu gaukeln, dass unsere Soldaten nur als Schutz für zivile Aufbauhilfe dienen.
2. Warum wohl werden weitere 850 deutsche Soldaten nach Afghanistan entsandt? Weil diese verlogene Junta in Berlin nicht den Arsch in der Hose hat, sich gegen unsere „Schutzmacht“ durch zu setzen und dafür statt dessen – wie üblich lieber den Willen des Volkes (über 70 % sind gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan) und das Grundgesetz missachtet (das GG verbietet j e d e n Kampfeinsatz im Ausland).
3. Von Bekannten habe ich erfahren, dass der Sprachführer für die Bundeswehr in Farsi, der offiziellen Amtsprache Irans abgefasst ist und nicht in Dari, dem persischen Dialekt, der überwiegend in Afghanistan gesprochen wird. Also ist die Aussage, dieses parlamentarischen Staatssekretärs Schmidt, dass dieses Buch für Afghanistan konzipiert wurde, eine dreiste LÜGE, wie man es von diesem Pack ja auch seit Jahren nicht anders gewohnt ist.
4. Wenn es im Iran knallt, und das wird in Kürze geschehen, fürchte ich, dann wird eben seitens unserer „Schutzmacht“ der Verteidigungsfall ausgerufen, und wir Deutschen „dürfen“ uns auch am Morden beteiligen, denn laut Sprachregelung von Mutti greift der, der Israel angreift, auch UNS direkt an. Das ist zwar eben so ein absoluter Schwachsinn und Hirnriß, wie der Satz, dass Deutschland und die Demokratie am Hindukusch verteidigt wird, aber Mutti, als vorbildliche Polit-Marionette der Bilderberger, CFR und der Trilateralen Commission, holt sich vor jedem Amtsantritt und auch zwischendurch ihre Direktiven und klaren Handlungsanweisungen aus den USA und aus Israel ab, also aus USrael, so zu sagen.
5. Deshalb: wer diesen – wohlmöglich – 3. Weltkrieg beginnt, ist vollkommen unerheblich und spielt keinerlei Rolle, denn: a) verbreiten unsere gleichgeschalteten Medien uni sono seit mehreren Wochen nur noch Hetzkampagnen und Desinformation, um uns auf diesen „Verteidigungsfall“ vor zu bereiten. Darüber hinaus hat b) all die US-Propaganda und Manipulation der Geheimdienste nicht zum gewünschten Erfolg, sprich zur Destabilisierung bzw. nicht zum Umsturz im Iran geführt wie bereits in Georgien, und damals in der Ukraine vor exerziert.
6. Diesem Gesindel in Berlin glaube ich daher kein Sterbenswort mehr – nicht einmal mehr die Uhrzeit, wenn sie sie mir sagen würden. Aber: an Glaubwürdigkeit ist diese kriminelle Vereinigung in der Bevölkerung sowieso schon unten durch, denke ich. Es wundert einen nur, was sich die Menschen hierzulande NOCH alles bieten lassen wollen?! Sie haben unser Grundgesetz bereits faktisch außer Kraft gesetzt und förmlich geschreddert, Demokratie? Wo denn? Und vor allem: w a n n denn? Alle 4 oder 5 Jahre ein Kreuz machen? Sie haben uns allen den Krieg erklärt: wir, alle 82 Millionen, sind potenzielle Terroristen, die überwacht und bespitzelt werden müssen. Unser Einkommen, unser Surf-Verhalten, unsere Kommunikation, Bewegungsmuster, Konsumverhalten etc. – alles ein Datenstrom von der Wiege bis zur Bahre. DAS alles wegen einer Handvoll dilettantischer und sich eher s e l b s t gefährdender „Hobbybombembastler“? oder wegen einem alten Mann mit langem Bart und Turban, der angeblich Hasstiraden übers Internet verbreitet, aber in Wirklichkeit schon seit Jahren den Würmern als Speise dient? Und der merkwürdigerweise immer dann auftaucht, wenn wieder ein neues Gesetz beschlossen oder eingeschränkt werden soll. Der alte Mann hat dabei immer ein absolutes Gefühl für Timing.
Welche von den beiden ist denn die bescheuertere Verschwörungstheorie? Daß a) 19 grenzdebile Menschen aus Saudi Arabien fast ohne Flugerfahrung die mächtigste Nation der Welt an der Nase herum geführt haben, allein mit Teppichmessern und Koran bewaffnet? Mit Präzisionsmanövern die Flugzeuge punktgenau ins Ziel steuerten? Oder b) dass ein größenwahnsinniger POTUS (President Of The United States) inkl. mächtiger Hintermänner und Organisationen inklusive der manipulierten Massenmedien diesen „Terror“Anschlag verübten, um aus der Welt einen Prison Planet, einen Gefängnisplaneten zu machen, dessen Grundzüge jetzt schon ohne Schwierigkeiten überall erkennbar sind???

Donnerstag, Februar 11, 2010

Die Fratze der EU-Diktatur erscheint bereits am Horizont

Griechenland droht, ebenso wie Spanien, der Staatsbankrott. Quelle: ein sehr interessanter und erhellender Artikel bei Heise/TELEPOLIS
Unsere absolut korrupten und verschnarchten Volksverräter konnten es damals nicht abwarten, endlich das EU-Ermächtigungsgesetz, repektive den Vertrag von Lissabon zu unterzeichnen.
Unser Grundgesetz, das die meisten Deutschen in Unkenntnis der wahren historischen und politischen Gegebenheiten mit einer Verfassung gleich setzen, ist durch diesen Schand-Vertrag endgültig zur reinen Makulatur geworden.

Was wir demnächst auf der wirtschaftspolitischen Bühne für eine Schmierenkomödie zu erwarten haben, läßt sich mit wenigen Stichpunkten umreißen:

- Griechenland und evtl. auch Spanien werden in Kürze durch eben diesen
Vertrag von Lissabon in gewisser Weise "übernommen". Das heißt, daß die
jeweiligen Regierungen per Lex bruoc sellas (Brüssel) obsolet werden.
- der Kollaps des Euro ist damit so gut wie besiegelt. Da ändert Barroso
ebenso wenig dran wie Mutti (Merkel) oder sonst jemand.
- Durch die Interdependenzen innerhalb der Euro-Zone führt das zu einem
Domino-Effekt, der alle EU-Länder betrifft. Auf gut deutsch fliegt uns
der ganze Laden mit einem vernehmlichen Knall um die Ohren.

Nö, ich habe eigentlich keinen "Spaß" am Pessimismus, aber um so mehr geht es um die r e a l e n Gegebenheiten, und die sind alles andere als mit Optimismus zu betrachten.
Wie gesagt konnten unsere Volksverräter nicht schnell genug die Souveränität unseres Landes an die EU abtreten.

Die, die damals darüber zu entscheiden hatten, lassen sich in drei Gruppen unterteilen (Mehrfachbeschreibungen sind dabei durchaus möglich):

1. jene, die zu faul waren, das Vertragswerk zu lesen und den Brüsseler
Bürokraten blind vertrauten,
2. die Blöden, die den Vertragstext versuchten zu lesen, ihn und seine
Tragweite/Konsequenz aber nicht verstanden,
3. die, die den Vertragstext gelesen und verstanden hatten, aber sehenden
Auges die EU-Diktatur billigend in kauf nahmen.

Noch bevor Herr Professor Schachtschneider Klage gegen die Bundesregierung wegen der Unrechtmäßigkeit der Zustimmung zu diesem Vertrag erhob, habe ich meinerseits sämtliche Mitglieder des Bundestages persönlich per E-Mail auf negative Aspekte und Auswirkungen aufmerksam gemacht.

Wie nicht anders zu erwarten war kam von diesen meineidigen Halunken keinerlei Antwort.

Wir werden uns alle auf eine weitere Konzentration von Macht bei gleichzeitigem Zusammenbruch der Infrastruktur und der öffentlichen Ordnung gefaßt machen müssen.
Nicht zuletzt deshalb trainiert ja bereits unsere Trachtengruppe "Oliv" (Bundeswehr) für den Einsatz im Innern ...

Hope for the best and prepare for the WORST!

Dienstag, Februar 09, 2010

Journalismus auf Abwegen (heute, ARTE 20:15)

Das Wasser steht ihnen offenbar bis zur Hutschnur, unseren so genannten "Qualitäts"-Journalisten, bzw. den Mietmäulern des Kapitals, denn anders ist es nicht zu erklären, wie und mit welchem Dreck sie gegen unabhängige Informationsquellen und vor allem gegen Blogger schmeißen.
Kein einziges Wort in dieser Schmuddelsendung darüber, daß die Medien die (korrupte) Politik und deren Machenschaften beobachten und öffentlich machen soll(t)en.
Kein Wort zur Gewaltenkontrolle - ausschließlich diffamierendes, weinerliches und selbstmitleidiges Nölen und Geifern über die unliebsame Konkurrenz.
Natürlich sind wir alle, arme, fehlgeleitete Verschwörungstheoretiker, die die Menschen falsch informieren.
Kein Wort über Climategate, 911, etc.., getreu dem Motto: "alles ok, die Regierungen lügen nicht, sondern nur die Blogger und andere, die keine Ahnung haben, im Gegensatz zu uns "seriösen" Journalisten.

Das Perverseste an diesem Film kam gegen 21:10 Uhr:

Da wurde doch tatsächlich die Krise der Medien mit dem Aufkommen unabhängiger Autoren, Webseiten u. a. begründet(!).
Da muß man erst mal drauf kommen!

Das Gegenteil ist der Fall: die Menschen erkennen mehr und mehr die Lügen und die Manipulationen dieser schmierenden Zunft.
Sie wachen auf, wer sie täglich schamlos belügt und manipuliert.

Einerseits hat mich dieser Müll extrem geärgert, andererseits macht es Mut, daß denen der A...h bereits auf Grundeis geht und ihnen die Leser/Zuschauer in Scharen davon laufen!

Sonntag, Februar 07, 2010

Der Angriff auf den Iran steht kurz bevor

Laut arabischen Medienberichten haben am Donnerstag, dem 6.02.2010 zwei israelische Raketenboote den Suez-Kanal passiert.

Quelle: http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3845182,00.html

Dies würde zu der Meldung passen, daß sich vor der Küste Irans bereits Einheiten der 5. US-Flotte befinden.
Wie immer ist darüber in unsere Nachtwächter-Medienlandschaft noch nichts durch gedrungen.

Offenbar reicht das Säbelrasseln unsere "Schutzmacht" und anderer Wichtigtuer nicht mehr aus; es werden (leider) Taten folgen.
Auf der Münchner Sicherheitskonferenz hatte man wohl erwartet, daß der Außenminister des Iran, Manuchehr Mottaki, vor lauter Angst und vollen Hosen die bedingungslose Kapitulation seines Landes bei gleichzeitiger Plünderungserlaubnis für fremde Konzerne verkündet.
Statt dessen war Fratzenschneiden bei den Komissköppen angesagt.

Herr Westerwelle machte auf pikiert beleidigte Leberwurst, aber traute sich wohl doch nicht, mit seinen Englischkenntnissen aufzuwarten.

Bei der derzeitigen Lage steht auch wirklich Schlimmeres zu befürchten!

Sollte es in den nächsten Tagen zu einem Raketenangriff Israels auf den Iran kommen mit amerikanischer Unterstützung - womit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu rechnen ist, wird der Preis für Rohöl durch die Decke knallen und die globale Ökonomie endgültig crashen.



Gott stehe uns bei.

Donnerstag, Februar 04, 2010

Nepper, Hehler und Fürdummverkäufer

Die größten "Erfolge" der Hornissen-Koalition - jetzt auch auf CD!

Nicht, daß man sich mit Steuerhinterziehern solidarisch erklären sollte, aber wie moralisch durchgeknallt bzw. verkommen muß eine Regierung sein, wenn sie sich in kriminelle Niederungen begibt, um Steuersünder zu ermitteln?!

Dieser Schuß könnte evtl. auch nach Hinten los gehen, wenn sich in den CD-Dateien ranghohe Parteimitglieder oder Parteigönner (z. B. Hotelmagnaten, Zahnärzte o. ä.) finden.
Neben dem Herrn Zumwinkel, Deutschlands prominentestem Steuersünder, waren auch etliche andere "Großkopfete" ertappt worden. Allerdings sorgte das korrupt-kriminelle Gesindel dafür, daß die fähige Staatsanwältin Lichtinghagen zurück gepfiffen und anschließend aus ihrem Amt gemobbt wurde, damit den Steuerhinterziehern nur der erhobene Zeigefinger ("Du, Du, Du! - Nich wider machen, tut man nich!") ohne weitere, juristische Konsequenzen gezeigt wurde.

Nicht zuletzt deshalb ist die Vermutung berechtigt, daß unsere Fachleute und Spezialisten für Pleiten, Pech und Pannen (Bundesregierung) nicht wirklich Ernst machen mit dem Ankauf der Hehlerware. Vielmehr setzten sie darauf, daß sich viele Steuersünder durch das allgemeine Mediengetöse raschelig machen lassen und sich selbst anzeigen.

Daß es dieser Unrechtsstaat mit dem Einhalten von Gesetzen nicht immer so ganz genau nimmt, kann man u. a. am finalen "Rettungs"schuß(!), an fortschreitender Erosion der Grundrechte, am Führen von Angriffskriegen, Waffenexporten in Spannungsgebieten (z. B. U-Boote als Geschenk an USrael) etc. erkennen.
Da ist es durchaus konsequent, daß sich diese überbezahlte Drecksbande als Hehler betätigt, um den unbedarften Bürgern vor zu gaukeln, daß jeder Verbrecher seiner gerechten Strafe zugeführt wird (... dann wären jedoch umgehend Neuwahlen fällig. Selten so gelacht, Muhahaha!).

Wahrscheinlich ist demnächst auch jedem Verkehrspolizisten das Foltern erlaubt, um zu ermitteln, wie viele Bierchen vor Fahrtantritt gekippt worden sind, oder am besten gleich drauflos ballern - in putativer Notwehr. Oder Abfackeln (geschehen in Dessau 2005). Ist doch wieder nur konsequent.

Samstag, Januar 23, 2010

Satan sells? Teuflische Symbole im Alltag



Der Teufel als Mode-Erscheinung?

Unserer Kultur, die sich christlich nennt, sind die entscheidenden, zugehörigen christlichen Werte (Solidarität mit den Armen, Kranken und Schwachen, Nächstenlieben etc.) und auch spezielle Tugenden wie Ehrlichkeit, Moral u. v. a. mehr, langsam aber gründlich abhanden gekommen.

Heute, wo nur noch Geiz geil ist, wo jeder den anderen so gut und wo immer es irgend geht, übers Ohr (und nicht nur sprichwörtlich über den Kopf) haut, da wundert es einen nicht, daß plötzlich(?) ein alter Bekannter sein (gehörntes) Haupt erhebt.
Auf die oben verlinkte Geschmacklosigkeit stieß ich, als ich allgemein über satanische Symbole etc. recherchierte.

Trotzdem muß man heute nicht aufwändig und gezielt nach diesen widerlichen Geschmacklosigkeiten suchen; sie springen einem förmlich ins Auge, weil sie mittlerweile allgegenwärtig sind.

Beispiel Wacken: ich hab nix gegen Heavy Metal-Fans, Headbanger etc., aber wogegen ich etwas habe - auch wenn ich bei vielen jetzt als "Spaßbremse" gelten sollte: ich habe etwas gegen den so genannten Gruß unter den Fans; den erhobenen kleinen Finger und Zeigefinger.
Das ist nicht, wie es eine Zeitung schrieb, der "Rocker-Gruß" - nein, es ist das Zeichen des Gehörnten; das Zeichen Satans.
Unter anderem verwenden es der ehemalige Präsident der USA und Kriegsverbrecher George W. Bush, Bill Clinton u. v. a. m..
Diese und andere "illustre" Personen, die diesen "Gruß" benutzen, finden Sie hier:
http://www.infowars.com/michelle-obama-flashes-%E2%80%98el-diablo%E2%80%99-hand-signal-on-cover-of-vogue/

Keine Ahnung, wie Sie dazu stehen, aber ich persönlich möchte mich keinesfalls mit solch einem Gesindel gemein machen.

Unter anderem sind diese und andere Figuren in das Projekt Neue Weltordnung involviert bzw. betreiben es auf Geheiß einflußreicher Kräfte, die unauffällig bzw. unsichtbar hinter der politischen Weltbühne agieren.

Die Neue Weltordnung hat neben der politischen auch noch eine weitere, eine spirituelle Dimension:
Es wird u. a. das Reich Satans werden, denn ER wird all das pervertieren, was den Menschen zum Menschen macht. In dieser Neuen Weltordnung, deren Proklamation nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit ist, gibt es keinerlei Freiheit, keinerlei Würde und kein Mitleid mehr.
Eine bargeldlose, aber nichts desto trotz materialistischste Gesellschaft wird all jene mitleidslos ausmerzen, die sich ihr nicht beugen bzw. ihr nicht dienen wollen.
In Kürze wird J e d e und J e d e r vor die Wahl gestellt, sich das Zeichen des Tieres (den RFID-Chip) implantieren zu lassen oder nicht.

Die, die das Zeichen des Tieres annehmen, werden sich den Zorn Gottes zu ziehen. Offenbarung Kapitel 14, Vers 9ff

All jene, die mich jetzt für vollkommen durchgeknallt halten, lade ich ein, sich kostenlos weitere Informationen über dieses Thema bei mir zu holen.
Oder besuchen Sie meine Webseite, auf der ich bereits einiges zusammen getragen habe.

Die Beweise sind mehr als überzeugend, und wir - diesmal die gesamte Menschheit - wir haben kaum noch Zeit, denn die meisten Menschen sind SCHLAFSCHAFE und kriegen absolut nichts mit, was um sie herum geschieht (Hauptsache, daß es die Bundesliga gibt, der Bauer eine Frau findet und Deutschland endlich wieder einen Superstar oder ein spindeldürres und trommeldoofes Blondchen als Super-Model hat...).

Daher ist das, was kommen wird, offenbar unvermeidbar (nach den Prophezeiungen der Bibel und anderer Quellen).

Dienstag, Januar 05, 2010

Die Bischöfin und der stets adrett gegelte Graf

Aha, die beiden wollen sich also treffen, die Vorsitzende der EKD, Frau Margot Käßmann und unser Noch-Verteidigungsminister Freiherr zu von zu Guttenberg.
Wie sagte schon ein berühmter, dicker Pfälzer in den 80ern: "Miteinander reden ist besser als ü b e r einander reden."
Keine Ahnung, ob es bei diesem Gespräch Saumagen zu essen gibt, aber ganz sicher wird es um Afghanistan und um diesen ungerechtfertigten Krieg gehen.
Ungerechtfertigt, weil die Ursache dieses Krieges eine verdammte Lüge der Amerikaner war, denn der Plan, Afghanistan und den Irak zu überfallen (um die Kontrolle über die Ölförderung und den Öltransport rund um das Kaspische Meer zu erlangen), lag lange vor dem "inside job" 11. September 2001 in den Schubladen der
e i g e n t l i c h e n Terroristen Bush, Cheney, Rummsfeld und Komplizen.
Die Bundeswehr, und damit die so genannten "Bürger und Bürgerinnen in Uniform" lassen sich zu Erfüllungsgehilfen und zum Werkzeug amerikanischer Interessen degradieren.
Was ist denn mit dem so häufig betonten "zivilen Aufbau" der afghanischen Infrastruktur? Was ist denn mit Hilfsprojekten?

Alles wird dem Primat - man ist versucht zu sagen, den Primaten - des Militärs untergeordnet.
Anscheinend fand ein Paradigmenwechsel bzw. Wechsel der Strategie statt; mittlerweile sollen so viele Taliban wie möglich gekillt werden - achselzuckend werden so genannte "Kollateralschäden" billigend in Kauf genommen.

Aus gutem Grund haben die Väter unseres Grundgesetzes untersagt, daß deutsche Soldaten zu Kampfeinsätzen auf fremden Territorium heran gezogen werden.

Wer von etwas anderem als Krieg in Afghanistan redet, ist ein dreckiger Lügner und Leugner der Realität.

Jetzt ist ein weiteres Land zur "Achse des Bösen" hinzu gekommen. Der Jemen, auf der arabischen Halbinsel gelegen, dessen Regierung dem Kriegsnobelpreisträger Barrack Hussein Obama, alias Barry Soetoro, nicht so unbedingt paßt, wird bombardiert, und wieder sind überwiegend Zivilisten die Opfer.

Afghanistan, Irak, Pakistan, Jemen ... who´s next? Der Iran ist garantiert als nächstes Land auf der Abschußliste Obamas.

Dieser so genannte "Krieg gegen den Terror" ist ein Popanz, ein Mittel, um die Menschen zu verunsichern, und um letztlich ihre Rechte und Freiheiten abzubauen.

Ein Beispiel, wie dreist dieses Verbrecherkartell, bestehend aus Politik und Mainstream-Medien, uns belügt und betrügt, ist am Beispiel des jüngsten so genannten "Terroranschlags" von Amsterdam zu ersehen.
Details und Beweise dieses CIA-Plots können hier nachgelesen werden.
Den Original-Artikel gibt es hier

Noch Fragen?