Bloggeramt

Blogverzeichnis

Freitag, November 27, 2009

Mainstream-"Journalismus", oder: wie ignoriere ich die Jahrhundertlüge?

Ungefähr das Schlimmste, das man z. B. über einen Richter sagen könnte ist, dass er befangen, oder schlimmer noch: dass er
p a r t e i i s c h sei.

Ebenso fatal ist, wenn ein Sachverständiger wider besseres Wissen falsche Fakten zur Beurteilung eines Vorgangs oder einer Sache ab gibt.

Andere Berufsgruppen haben ähnliche Statuten bzw. ein regelrechtes Berufs-Ethos.

Für die Zunft der Journalisten, so habe ich es jedenfalls irgendwann einmal gelernt, gilt der Grundsatz, dass Sie (die Journalisten) Informationen über Begebenheiten und deren Hintergründe so objektiv und wahrheitsgemäß wie nur möglich an die Öffentlichkeit weiter geben sollen, ohne dabei in irgend einer Weise persönliche oder fremde Interessen bzw. Meinungen dabei zu berücksichtigen. Daher auch die Bezeichnung „ 4. Gewalt „ für die Medien, die ja bekanntlich die Politik beobachten und kontrollieren sollen.

Ein wirklich überaus intelligenter Zeitgenosse, ich glaube, es war der berühmte Journalist Peter Scholl-Latour, hat einmal über die Pressefreiheit gesagt, ich zitiere:
„Pressefreiheit heißt, dass ca. 200 reiche Personen die Freiheit haben, ihre Meinung verbreiten zu lassen.“

Was in meinen Augen noch schlimmer ist als dieses (offenbar wahre) Zitat, ist die Tatsache, dass der Journalismus, par definitionem, tot ist. Er ist mausetot, denn den heutigen, so genannten „Journalismus“ muß man, wenn man die Situation offen und ehrlich analysiert, ausschließlich als Abschreibe-„Berichterstattung“ bezeichnen, denn es wird – natürlich – ungeprüft alles kopiert und verbreitet, was von Reuters, DPA, AFP etc., über die „Ticker“ rein kommt. Darüber hinaus schreibt untereinander jeder von jedem ab. Eine Meldung kann noch so hanebüchener Unsinn sein, sie steht am anderen Morgen auf der Titelseite. Ja, selbst das eigene HIRN wird oftmals zugunsten einer auflagensteigernden Schlagseite ignoriert; (Beispiel: „35.000 Scheinegrippentote werden befürchtet“, titelte BILD am 21.10.2009).
Sieht etwa SO der viel zitierte, so genannte „Qualitäts“Journalismus aus!? Dann aber: „Gute Nacht, armes Deutschland!“

Solch Dilettantismus und Volksverblödung kann man auch nicht durch Zeitmangel oder sonst irgend etwas rechtfertigen bzw. gutheißen!

Jetzt könnte man einwenden: „Okay, gerade bei der BILD-Redaktion wird ja bekanntlich eher selten Gebrauch von Hirn gemacht“, aber die interessengefärbte Nachrichtenweitergabe, sprich Propaganda und Manipulation setzt sich bei SPIEGEL, FOCUS und anderen Druck- und auch Sende-Erzeugnissen massiv fort; zwar selten genug auf höherem Niveau, aber zumindest ebenso verwerflich!

„Wess´ Brot ich eß´, dess´ Lied ich sing´“, dieser Spruch gilt (leider) mittlerweile in der gesamten Medienlandschaft. Neben der Textverarbeitung (orthographische und grammatikalische Fehlleistungen trotzdem mit steigender Tendenz) ist die Schere im Kopf das wichtigste Instrument der schreibenden und sendenden Zunft.

Da ignoriert man mal eben einen der größten Skandale, wenn nicht gar D E N aller größten Skandal des 21. Jahrhunderts, und kehrt die Entlarvung der CO2-Klimalüge einfach SCHWUPPS! unter den Teppich!...Und keiner merkt´s? HALLOOO?!

„Weitergehen! Klima-Lüge? Was für eine Klima-Lüge? Spätestens 2050, ja, da kommt garantiert j e d e n Tag ein Orkan á la Kyrill und ein Tsunami wie 2006. Mindestens! Weitergehen! Nein, hier gibt’s wirklich nichts zu sehen, gehen sie bitte weiter! Wie?! Tote durch die H1N1-Impfung? Nein, die gibt es hier auch nicht. Nicht stehen bleiben! Gehen Sie einfach weiter, es ist alles, ja, wirklich alles ist in aller bester Ordnung!“

Mich persönlich würde ja interessieren: Wie hält man das als so genannter „Journalist“ und potenzieller „Schizo-Kandidat“ aus? Wie kann man sich nur so verbiegen, ohne jeden Morgen vorm Spiegel (vor dem im Bad) das große Kotzen vor sich selbst zu kriegen?

Bei Zeitungen und Magazinen brächte die Schlagzeile „Klima-Erwärmung durch CO2-Emission ist eine LÜGE!“ o. ä. mit Sicherheit eine Auflagensteigerung um mindestens ca. 30, 40 oder sogar noch mehr Prozent, oder?
Aber darauf und auf die (Verbreitung der) W A H R H E I T wird verzichtet, denn diese Meldung bzw. Wahrheit passt jenen Kräften nicht in den Kram, die meinen, sie allein hätten die Pressefreiheit für sich gepachtet (siehe oben).
Diese Kräfte haben ein ureigenes Interesse am Status Quo, an der permanenten Lüge von der angeblich von Menschen verursachten „Klima-Katastrophe“, damit sie uns demnächst eine CO2-Steuer aufs Atmen mitsamt VeriChip bzw. „Positive ID“ aufknacken können, und weiterhin munter ergiebig vom CO2-Zertifikat-Schwindel profitieren etc..

Aber, wie sagte der ehemalige amerikanische Präsident Abraham Lincoln mal so treffend:
„You can fool some of the people all of the time, and all of the people some of the time, but you can not fool all of the people all of the time.”
(Du kannst einige Leute die ganze Zeit (über) verarschen, und Du kannst alle Leute für eine gewisse Zeit verarschen, aber Du kannst nicht alle Leute für alle Zeit verarschen!)

Ja, damals gab es noch e c h t e, amerikanische Präsidenten und keine Darsteller bzw. Wallstreet-Marionetten.

In der anglo-amerikanischen Medienlandschaft, geht man mit der Entlarvung der CO2-Klimalüge eher unverhohlen an die Öffentlichkeit.
Kleiner Tip: googeln Sie z. B. mal die Begriffe climategate, climate + fraud, ipcc (im gesamten Web), dann stellen Sie verwundert fest, dass auch sehr bekannte Sender und Zeitungen darüber berichten, dass sich Wissenschaftler (auf Anweisung der UN) verschworen haben, die Lüge von der CO2-bedingten Erderwärmung unter die Leute zu bringen und aufrecht zu erhalten.

Hier sind meine Suchresultate, als ich den Begriff „Klimalüge“ bei einigen bekannten, deutschen Magazinen eingegeben habe.

Spiegel Online:



FOCUS:



Stern:




BILD:



Einfach nur beschämend und erbärmlich, oder?!

Nicht einmal eine [Rand-]Notiz z. B. über eine vermutliche „Ente“ oder evtl. „Fälschung“ oder „Unrichtigkeit“ der Meldung - N I C H T S ! ! !
Ebenso „lautstark“ ist das Schweigen der Berliner Junta über die größte Lügerei der Neuzeit.
Nein, weder „unser“ Merkel, noch der neue Umweltminister haben sich bislang dazu in irgend einer Weise geäußert oder etwas über Sprecher absondern lassen.
Na, ja, angesichts der Englischkenntnisse unserer Führungs-„Elite“, speziell unseres Außenministers, und der eher russisch orientierten, ehemaligen FDJ-Sekretärin ist das ja auch nicht so ganz verwunderlich.
Allerdings weckt speziell das Schweigen der Kanzleuse nicht nur Zweifel an ihren politischen Fähigkeiten, sondern auch an ihren Qualitäten als Physikerin, denn gerade IHR hätte es klar sein müssen, dass ein Gas, das gerade mal einen Anteil von 0,0385 ppm (parts per million) an der Atmosphäre hat, n i e m a l s an der Erd-Erwärmung schuld sein kann!

Doch es sind vermutlich weniger die (fehlenden) Sprach- und sonstige Kenntnisse als eher mangelndes Rückgrat (das allerdings chronisch), was diese Polit-Marionetten derart „laut“ schweigen lässt, denn sie hängen, ebenso wie die Redaktionen der Medien, für jeden offensichtlich, an den s e l b e n, schmierigen Fäden.

Vor Menschen, die ohne Rücksicht auf die eigene Person, teilweise sogar unter drohenden Gefahren für Leib und Leben (auch unter der Gefahr des Arbeitsplatzverlustes) recherchieren und die Ergebnisse ihrer Recherche der Öffentlichkeit zugänglich machen, habe ich aller höchsten Respekt (z. B. Günter Wallraff, Bill Cooper, Alex Jones).
Die eigentlichen journalistischen Helden sind daher die Hacker, die (endlich) den CO2-Schwindel und die Machenschaften und Manipulationen der Klima“Wissenschaftler“ und anderer, so genannter „Experten“, aufgedeckt und publiziert haben!
Alle, die sich an der (weiteren) Vertuschung und an der Leugnung der Wahrheit beteiligen, sind in meinen Augen ganz erbärmliche, opportunistische Schmierfinken und Mietmäuler, die die Berufsbezeichnung „Journalist/Journalistin“ nur noch weiter entwerten, diskreditieren und in den Dreck ziehen!

Aber wie sagte der alte “Abe” Lincoln doch so wahr und so treffend: „You can fool some people all of the time ... but you can not fool all of the people all of the time.”

Daher wird über kurz oder lang die Wahrheit trotz all der Lügen, Manipulationen und Diffamierungen ans Licht kommen.
Dann sollten sich aber all jene schnellstens in Sicherheit bringen, die diese Lügen über Jahre und Jahrzehnte hinweg verbreitet und aufrecht erhalten haben, denn: was lange gärt, wird endlich WUT! Selbst irgendwann beim deutschen Michel.

Mittwoch, November 25, 2009

Der deutsche "Qualitätsjournalismus" verpennt den Knaller des Jahrhunderts!




Ebenso wie die größte Massenverblödungs- und Desinformationswaffe (TV) ignorieren auch die so genannten "Qualitätsmedien" schlichtweg die Entlarvung der CO2-Klimalüge!
Angefangen von SPIEGEL über FOCUS etc. ist Ruhe im Blätter- bzw. Medienwald über einen der größten Skandale in diesem Jahrhundert.

Die konzernhörigen Sprachrohre verstummen plötzlich, wenn es an die Verbreitungspflicht der Wahrheit geht. Lügen ist halt bequemer, ist billiger und einträglicher, oder?

In diesem Zusammenhang fällt mir komischerweise das Bild mit den drei Affen ein (bloß nix sehen, nix hören und nix sagen!), sonst könnten ja all jene unruhig und böse werden, die uns, die Bürgerinnen und Bürger weiterhin für blöd verkaufen wollen!

Ebenso laut schweigt das verlogene Junta-Pack in Berlin zu dieser e c h t e n und nachgewiesenen Verschwörung der lügenden Klima"wissenschaftler".

Wir dürfen alle gespannt sein a) ob diese Klimakonferenz in Kopenhagen überhaupt noch statt findet und b) ob neben den anderen langnasigen Pinoccios aus aller Welt auch das Merkel dort aufschlägt und - wider besseres Wissen - weiterhin so tut, als wäre CO2 an allem Übel schuld.

Montag, November 23, 2009

Was der Deutsche Michel nicht wissen soll ...

Daß uns das korrupt-verlogene Gesindel in Berlin in Komplizenschaft mit den gekauften und gleichgeschalteten Konzernmedien permanent dreist desinformiert (auf gut Deutsch: v e r a r s c h t und wissentlich belügt), sollte mittlerweile eigentlich j e d e m klar denkenden Mitbürger/Mitbürgerin bewußt sein.

In unseren so genannten "Qualitätsmedien" steht kein einziges Wort von den Zuständen in der Ukraine; dort grassiert seit Ende Oktober eine höchst infektiöse Form der Influenza, die ausschließlich das Lungengewebe befällt und zerstört.

NEIN, es handelt sich definitiv nicht um die so genannte Schweinegrippe!

Die Grenzen sind dicht; das ganze Land Ukraine steht unter Quarantäne.

Das Merkwürdige an dieser Epidemie ist die Tatsache, daß beinahe sämtliche Infizierten kurz zuvor geimpft worden sind.
Zudem wurde von Augenzeugen berichtet, daß um den 29.10.2009 tief fliegende Hubschrauber und Flugzeuge eine Substanz versprühten, über deren Zusammensetzung (noch) nichts verlautete.

Einzig die unabhängigen Medien (überwiegend im Internet) berichten über diese neuartige Erkrankung und die damit in Zusammenhang stehende Nachrichtensperre.

Offenbar ist die Information der Bevölkerung nicht erwünscht!?
Irgendwo habe ich mal von der Informations p f l i c h t der Medien gehört...

Geben Sie daher diesen Link von Rumpelstilz (http://www.politikglobal.net/component/content/article/416-nachrichtensperregrippe/308-nachrichtensperregrippe.html) an so viele Menschen wie möglich weiter!