Bloggeramt

Blogverzeichnis

Donnerstag, Juni 18, 2009

Zwangsimpfung kommt garantiert zum Herbst! - Nach der Wahl




Damals, 2001, kurz nach den „Terror“-Anschlägen, als die CIA und andere Geheimdienste Anthrax- und Pocken-Erreger an alle möglichen Empfänger verschickte, da geisterte schon einmal das Gespenst einer Zwangsimpfung durch alle Medien.
Das ging damals aber (noch) nicht, weil offenbar die schlimmen Nebenwirkungen einer solchen Immunisierung zu sehr das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit und das Recht auf Leben beeinträchtigt hätte.
Als ein ebensolcher Fehlschlag entpuppte sich anschließend auch die so genannte „Vogelgrippe“, die zwar einen eben solchen Wirbel in den Medien veranstaltete, aber „leider, leider“ viel zu wenig Opfer „produzierte“, um eine Zwangsimpfung der Gesamtbevölkerung zu rechtfertigen.

Jetzt, bei der Schweinegrippe, sozusagen mit dem dritten Anlauf, ist die Sachlage eine völlig andere, denn unsere gütig-vorsorgende Bundesregierung hat in weiser Voraussicht (brüll und schenkelklopf wegen dieses glücklichen „Zufalls“) den entsprechenden Artikel des Grundgesetzes (Art. 2/2 GG) genau rechtzeitig ausgehebelt, dass nun Zwangsimpfungen damit begründet werden können, dass die „Volksgesundheit“ vor dem individuellen Recht auf körperliche Unversehrtheit einzuordnen ist.
Gesetzesgrundlage zur Zwangsimpfung:
http://www.juraconcept.net/Lehre/Arbeiten/oer030310.htm


Volksgesundheit? Ja, genau, DESHALB kommt mir der Begriff irgendwie so bekannt vor: ein gewisser Adolf H. hat ihn auch schon mal benutzt bzw. mißbraucht.

Es ist daher klar erkennbar und mehr als offensichtlich, dass wir alle – komme was da wolle – zwangsgeimpft werden sollen bzw.
m ü s s e n !
Das ganze permanente und penetrante Tra-Ra und die Panik-Mache in allen, gleichgeschalteten Medien dient einzig und allein nur diesem Zweck.

Und wer sich gegen eine solche Zwangsmaßnahme wehrt, ist dann auch wohl, laut Nazi- und Berliner- Junta-Terminologie, wahrscheinlich und zwangsläufig ein „Volksschädling“?! Was mit denen damals geschehen ist, wissen wir ja leider nur zu genau ....
In der Terminologie und den Handlungen ist der Unterschied zwischen damaliger Nazi- und heutiger BRD-Führung mittlerweile sowieso kaum mehr erkennbar und nur noch marginal (siehe Gleichschaltung aller Medien, Zensur, Überwachung etc.).

Aus Erfahrungen der jüngeren Vergangenheit wissen die, die trotz ständiger TV- und BILD-Verblödungskampagnen etc. noch immer einigermaßen klar denken können, dass diese Polit-Marionetten in Berlin weder unser aller Wohl im Auge haben (ein Blick auf die in der Vergangenheit erlassenen Gesetze usw. reicht da schon vollkommen aus), noch, dass sie Schaden vom Deutschen Volke abwenden, noch, dass sie sich SELBST impfen lassen werden, da sie genau wissen, dass das nur negative Konsequenzen haben würde.
Ich rate daher jedem/jeder, sich gegen eine solche Zwangsmaßnahme mit allen verfügbaren Mitteln zur Wehr zu setzen, denn ich befürchte nichts wirklich Gutes.

Es gibt, ganz objektiv gesehen, auch keinerlei medizinisch fundierte Indikation/Begründung und keinerlei Rechtfertigung für eine solche – in der Bundesrepublik Deutschland historisch einmalige und vollkommen diktatorische Zwangsmaßnahme!
Jährlich sterben weltweit mehrere hunderttausend Menschen an MASERN, was aber anscheinend niemanden interessiert bzw. niemanden – nicht mal die WHO dazu nötigt, Zwangsimpfungen gegen Masern zu fordern. Merkwürdig, nicht wahr? Zumal im Vergleich zu den Masern an der Schweinegrippe bisher noch nicht einmal 1.000 Menschen weltweit gestorben sind (zum Glück).

Das muß natürlich jeder allein mit sich ausmachen, wie er/sie sich bei einer solchen, staatlichen Zwangsmaßnahme verhält, aber über mich und meine Gesundheit bestimmt immer nur einer: ICH SELBST! und kein (Schein-demokratischer) Staat der Welt! (Schein = GeldSchein, natürlich).

Es wird öffentlich ja auch nicht direkt von „Zwangsimpfungen“ gesprochen, nein! Man verwendet – im schönsten Neu-Sprech (nach G. Orwell) den Ausdruck „Impfpflicht“. Das hört sich doch wesentlich besser, positiver und gefälliger und nach „Bürger-Pflicht“ an, nicht wahr?! Diese Kunst der Verschleierung bzw. Verdummung kennt man ja mittlerweile zur Genüge von diesem verlogenen Pack!

Es ist zwar sehr aufmerksam von Herrn Laumann (CDU), dem Gesundheitsminister von NRW, dass er bereits ein Vorkaufsrecht für den Impfstoff angemeldet hat bei NOVARTIS und Glaxo Smith Kline; ausreichend für die gesamte Bevölkerung von NRW, aber meinen persönlichen Anteil davon kann sich der Herr Laumann und mit ihm die sich dumm & dusslig verdienende Pharma-Industrie dahin schieben, wo absolut kein Licht hin fällt.
Vielen Dank, Herr Laumann, aber ich kann und muß leider auf solch eine Art der staatlichen Bevormundung, pardon, der Vorsorge, verzichten!

Euch kümmert es doch sonst nur einen feuchten Dreck, was mit uns geschieht; also warum und ausgerechnet sorgt ihr euch gerade JETZT um unsere „Volks-„Gesundheit???

ES STIMMT GANZ GEWALTIG ETWAS NICHT, UND DAS STINKT ZUM HIMMEL!

Kommentare:

schreiberling hat gesagt…

Ja, warum gerade jetzt? wenn hier alles auffliegt fliegen den Bürgern die Fetzen um die Ohren weil ihr "Erspartes" ihre "Lebensversicherung" und noch viel mehr weg ist. Da bekommt eine ReGIERung auch schonmal etwas Angst bekommen. Gericht schützt Arbeitnehmer-Gehälter bei Insolvenz!!
Einlagensicherung wird wieder erhöht.. usw..

Calwer-Wildnis hat gesagt…

Immer wenn es stinkt, machen sich Regierende Sorgen um den "Volkskörper". Das schindet Eindruck, weil es ein existentieller Aspekt ist, und lenkt von den anderen Schweinereien ab.
Zudem können sie dann wieder damit angeben, was sie für das Volk leisten...

Anonym hat gesagt…

Journalistin erhebt Anklage gegen die WHO und UN und wirft ihnen Bioterrorismus und versuchten Massenmord vor

http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&postID=158379#post158379

Anonym hat gesagt…

Rechtzeitig zum Zusammenbruch des Zinseszinssystems wird eine Ablenkung inszeniert, damit das bald enteigente Volk in die sicheren Arme des unserer Retter flüchtet. Nichts neues!

Anonym hat gesagt…

Ich bestimme was ich mir spritzen lasse und was nicht. Ich habe noch nie groß Medikamente genommen. Nur Tetanus sonst nix. Die können sich ihre Impfung mal geschmeidig in den After stecken. Danke

IntoxNWO hat gesagt…

es scheint keiner zu merjen das wir hier nicht gefragt sind, ich bin mal gespannt was die sich einfallen lassen wenn es zu massen protesten kommt, was ich hoffe , den das gesetz argumentiert ganz klar die volksgesundheit ist das höhste zu wahrende gut, das recht auf unversertheut des eigenen körpers steht diesem unter,
nur wenn man nachweisen kann das man bekannt überempfindlich auf den impfstoff ist und eine direkte gefährdung des eigenen lebens vermutet werden kann nur dann öffnet sich die schutzzone haus arrest quar.