Bloggeramt

Blogverzeichnis

Freitag, Juni 26, 2009

SIE wollten Millionen infizieren = töten

Und plötzlich ist alles nicht mehr so schlimm?!

Erst sah, hörte und las man fast nichts anderes als Schweinegrippe, Pandemie, A/H1N1 usw.; alle systemkonformen Sprachrohre der Mietmäuler und Meinungshuren waren voll mit der planetaren Bedrohung Schweinegrippe, und dann DAS: gestern, ich war mit dem Auto unterwegs nach Hause, brachten sie die Meldung im Radio: "da es sich ja bei fast all den Infektionsfällen um einen „milden“ Krankheitsverlauf handele, erwägt man nun nur einen nationalen Impfplan."

Bin dann rechts ran gefahren und habe erst mal meinen Lachkrampf abgewartet.
Als ich dann wieder klar und in der Lage war, weiter zu fahren, dachte ich über das soeben Gehörte nach und fragte mich dann: „Wozu dann diese ganze scheiß Aufregung und hysterische Panik-Mache?! Alles nur halb so wild, oder was?

Auf abgeordnetenwatch.de gibt es die Möglichkeit, auch Landtagsabgeordnete zu befragen; also: zu Hause den PC angeschmissen , die Seite aufgerufen und Laumann, CDU angeklickt.
Ich wollte dem Gesundheitsminister für NRW nur die Frage stellen, ob er denn jetzt die Kauf-Option für den Impfstoff storniert (für die Gesamtbevölkerung NRW), wo ja offensichtlich ein Paket Papiertaschentücher als Gegenmaßnahme den selben Zweck erfüllt, nur eben billiger.
Doch meine Verwunderung war groß, denn es gab keine Möglichkeit, eine Frage an Herrn Laumann zu richten. Komisch.
Das war etwas für mein paranoides, verschwörungstheorie-erprobtes Hirn. Was, wenn der Herr Laumann sich mit seiner Meldung: „Kuckt´ mal, ich hab für Euch alle, alle den Impfstoff besorgt, bin ich nicht lieb!?“ zu weit aus dem Fenster gelehnt hat; und vor allen Dingen zu früh?

Die Berliner Junta hält diesen Plan (und andere) auf jeden Fall bis nach der Wahl zurück und wiegelt ab. Spätestens Anfang Oktober „mutiert“ dann die Schweinegrippe „plötzlich und unerwartet“ zur (wieder) tödlichen, globalen Bedrohung, und die Zwangsimpfung lässt sich dann „leider, leider“ nicht mehr vermeiden. Bis dahin bekommen „unzuverlässige Plaudertaschen“ erst einmal den Maulkorb.

Heute Mittag dann die folgende Meldung im Internet: österreichische Journalistin deckt versuchten Massenmord auf. Hier der Link (leider nur in Englisch): http://www.naturalnews.com/026503_pandemic_swine_flu_bioterrorism.html

Sinngemäß steht in dem brisanten Bericht, daß die UN bzw. WHO Kenntnis davon hatte, daß der von den Firmen BAXTER International und NOVARTIS produzierte Impfstoff gegen die Schweinegrippe eben mit Schweinegrippen-Erregern kontaminiert war. Das wußten außerdem noch hochranige Politiker (u. a. der derzeitige US-Präsidentendarsteller Barrack Obama, George Soros, Rockefeller und den üblichen Verdächtigen).

Die Übersetzung eines Teils des Artikels steht auf meiner Webseite zum Lesen zur Verfügung.

Ich hatte (leider)anscheinend Recht mit meinen Artikeln.

Wo ist die genannte Information in unseren so genannten "Qualitätsmedien"?! Wo sind denn unsere "qualifizierten" Journalisten?! Stets zu Diensten der Berliner Junta und dem anderen Dreckspack aus Industrie und Kapital!

Keine Kommentare: