Bloggeramt

Blogverzeichnis

Dienstag, November 25, 2008

Graf Rotz ist beleidigt, schmollt und will auf den Arm



Wie ein quengeliges Blag ist Herr Clement nun (ENDLICH!!!) aus der SPD rausgetreten und wimmert wahrscheinlich leise vor sich hin. Ja, ja, die Welt kann ja sooo dermaßen ungerecht sein, schnief und seufz.
Daß er den "Paten", Don Corleone Münte dabei vor den sauerländer Betonkopp stößt, ist ihm wahrscheinlich ebenso scheiß egal, wie die Partei-Basis und das Schicksal des restlichen, desolaten Haufens (SPD).
"Pah! Soll´n sie doch ohne ihn, den brillianten Mitkomplizen der Agenda 2010 auskommen!"
Was Ebert und die Nazis nicht schafften, das macht "Wolle" Clement mit Links, äh, nee, nicht mit Links. Nein, er überholt sogar noch die CDU/CSU rechtsaußen. RESPEKT!
Clement, Münterfering und Konsorten haben es in wenigen Jahren geschafft, die SPD nahe an die 5%-Hürde zu führen. Dafür gebührt ihnen unser aller Dank und Respekt.
Ja, Dank ihnen hängt dieser desolate Verein am neoliberalen Tropf, ohne Ideen, ohne Rückrat und ohne eigenes Profil, ausschließlich dem bisschen Machterhalt verpflichtet.
Sollen die von der CDUCSUFDP diese "Diva" aus seiner Schmollecke holen.

Pfui Deibel!

Dienstag, November 11, 2008

Castor-Transporte müssen unbezahlbar werden!

Erfreulicherweise meldet sich die AKW-Bewegung zurück. Der jüngste Castor-Transport erreichte mit tagelanger Verspätung das quasi Endzwischen- bzw. Zwischenendlager Gorleben.
Tausende Demonstranten trotzten dem miesen Wetter und dem größten bundesweiten Polizeitreffen.
Heute morgen im Radio vernahm ich das Genöhle von Herrn Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), der sich über die mangelnde Härte bei diesem Einsatz bitter beklagte.
Daß unter den Demonstranten und Blockierern auch Jugendliche und Kinder waren, scheint dem Büttel der Atomlobby vollkommen egal zu sein.

Angesichts dieser Mord-Technologie und der Ohnmacht der Bevölkerung in dieser Schein-Demokratie ist die (friedliche) Blockade gewissermaßen NOTWEHR und vollkommen legitim!

Der Weg in eine "strahlende" Zukunft muß mit allen friedlichen Mitteln verhindert werden. Zumindest muß man die Atomlobby und ihre politischen Speichellecker dort treffen, wo es beiden am meisten weh tut: beim GELD!

http://aufwachen.info