Bloggeramt

Blogverzeichnis

Mittwoch, August 06, 2008

Ein offener Brief zur ZDF-"Dokumentation" über WTC7

Am 7.9.2008 plant das ZDF eine so genannte „Dokumentation“ über die Ereignisse am 11. September 2001; speziell geht es um das Gebäude WTC7, dass, obwohl es von k e i n e m Flugzeug getroffen wurde, ebenso in sich zusammen stürzte wie die Zwillingstürme.

http://www.mein-parteibuch.com/blog/2008/08/01/maerchenstunde-zu-wtc7-im-zdf/#comment-99181

Dieser offene Brief wurde von mir an den Intendanten des ZDF, Herrn Markus Schächter, sowie an alle Ressortleiter verschickt:



„History mit Guido Knopp” – Das Geheimnis des dritten Turmes

Als willfähriges Propaganda- und Desinformationsorgan im Merkel- bzw. Mohn/Bertelsmann/globalPlayer-Staat werden Sie, das ZDF (und andere gekaufte Mainstream-Medien) wohl kaum objektive oder gar kritische Informationen über dieses brisante Thema senden, wie es eigentlich Ihre verdammte Pflicht und Schuldigkeit wäre – zumal als öffentlich rechtliche Sendeanstalt.

Ja, lesen Sie es mal in aller Ruhe im Rundfunkstaatsvertrag nach; explizit verweise ich bei der Lektüre auf den Abschnitt „Programmgrundsätze“, Ziffer 3 bis 5!

Statt dessen werden Sie mit obigem Sendebeitrag (garantiert mal wieder) die ´politisch korrekte´ Version der Ereignisse vom 11. September 2001 abliefern, nach denen sich Alice im Wunderland und Grimms Märchen geradezu als Tatsachenberichte lesen:

da „pulverisieren“ sich plötzlich riesige Passagierflugzeuge „schwupps“ spontan und nahezu spurlos in irgendwelchen Erdlöchern (Pennsylvania) und verschwinden fast rückstandslos auf magischen Rasenflächen (Pentagon), da berichtet eine BBC-Reporterin atemlos und l i v e (wahrscheinlich mit prophetischer Gabe ausgestattet) vor dem Hintergrund des noch absolut völlig intakten WTC7 und erklärt: „... sehen Sie hinter mir das Gebäude 7 in sich zusammen stürzen.“ Ja, da stürzen tatsächlich stahlgestützte, massive Gebäude (man könnte beinahe sagen „mund- bzw. stadtplanergerecht“) wie Kartenhäuser in sich zusammen, obwohl nur vergleichsweise wenig Kerosin (max. Brenntemperatur 2.500 Grad) vor sich hin kokelt – historisch einmalig. Äh, sorry, gleich 3malig!


Ungereimtheiten und blanke Lügen säumen den Weg dieser verbrecherischen Bush-„Krieger“ wider den Terror, und jeder/jede, der es wagt, diese Fakten öffentlich zu machen, wird als „Verschwörungstheoretiker“ diffamiert und lächerlich gemacht. Was mit solchen Kritikern im Detail passiert, kann man hier nachlesen.

Was ist denn eher wahrscheinlich/lächerlich? Daß eine 19köpfige Truppe, rauschebärtiger, in Höhlen hausender „Terroristen“, die das mächtigste Land und die größte Militärnation der Welt „austrickst“, oder aber, dass eine machtgeile, mit fast grenzenlosen Finanzmitteln ausgestattete Clique, die gesamte Weltöffentlichkeit verarscht, um mit diesem selbst inszenierten „Terror-Akt“ ihre (längst geplanten) Kriege und nahezu grenzenlosen Überwachungsmaßnahmen zu rechtfertigen?

„Nein, um Himmels Willen! Wir dürfen doch unserer ´Schutz´-Macht nicht öffentlich so ans Bein pinkeln!“ Nein, geht gar nicht, denn im blinden Vasallengehorsam sind wir bzw. die Polit-Marionettentruppe in Berlin Bush & Co.mplizen bereits längst speichelleckerisch auf den imperialen Leim gekrochen. Jetzt zurück zu rudern würde ja bedeuten, dass sich Deutschland aus dem Schatten eines 51. US-Bundesstaates lösen und u. U. sogar souverän werden könnte.

Da sei die EU und der „Vertrag von Lissabon“ vor!

Nein, DAS geht ja nun mal gar nicht! Wo kämen wir denn dann hin? Vielleicht kämen wir hier sogar noch zu demokratischen Zuständen und/oder einer unabhängigen Presse/Medienlandschaft...!? Nicht auszudenken! Oder doch?

Mit Ihrer so genannten „Aufklärungsarbeit“, mit definitiv gekauften, so genannten „Experten“, leisten Sie (wieder einmal mehr) einen weiteren Beitrag zur Volksverdummung und Geschichtsklitterung.

Es wird eine historische Chance vertan, die Leute über die wahren Hintergründe der Ereignisse des 11. September 2001 und über die wirklichen Machenschaften eines Herrn Bush und seiner Helfershelfer aufzuklären.

Die w a h r e n Terroristen und Feinde der Demokratie/Freiheit sitzen nicht in irgendwelchen Höhlen Afghanistans, nein, sie sitzen sich auf unsere Kosten die überversorgten Hintern platt; sie tragen anstelle von Kalaschnikovs und Sprengstoffgürteln Krawatten um den Hals und das Grundgesetz unterm Arm!
Sie gröhlen auch nicht allenthalben „Allah al akhba!“ Nein, sie führen stets und ständig die Worte „Sicherheit, Präventivmaßnahmen“ und ähnliche Vokabeln im Mund.

Schlicht und ergreifend

ZUM KOTZEN!

Lügen werden auch nicht wahrer, wenn man sie x-mal wiederholt.
Wissen Sie was? Ein ehemaliger, etwas humpelnder Propagandaminister
wäre stolz auf Leute wie Sie und Ihre „unabhängige“, „journalistische“ Arbeit!
Anscheinend besitzt Ihresgleichen keinerlei Rückgrat/Berufsethos (mehr), ansonsten müssten Sie sich stets beim alltäglichen Blick in den Spiegel übergeben.

Schönen guten Tag noch!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gut gesagt! das "Warm-up" zu WTC7 im Auslandsjournal am 3.9.08 im ZDF war eine 15miütige Farce. Hier wurde behauptet WTC7 sei durch Feuer eingestürzt. Das Interview mit Milliardär und WTC Besitzer Larry Silverstein, der sich "verplappert" und zugibt, dass das Gebäude gesprengt wurde, wurde vom ZDF schlicht unterschlagen. Link zum interview:

http://www.youtube.com/watch?v=7WYdAJQV100

(Larry S. verwendet den Ausdruck "Pull down the building", der Fachterminus ein Gebäude zu sprengen.)

Das ist ein BEWEIS! schluss mit lustig!

Anonym hat gesagt…

Interessant, was Sie schon alles wissen über die Sendung, bevor sie überhaupt ausgestrahlt wurde.

Sie sind anscheinend ähnlich prophetisch, wie die von Ihnen zitierte BBC-Reporterin.

Viel Spass noch mit ihrer Paranoia.

Anonym hat gesagt…

Ich finde es zwar löblich und auch wichtig, die Verantowrtlichen für solche Sendungen anzusprechen, um Ihnen klarzumachen, dass sie auf dem Holzweg sind und so weiter und sofort.
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der 11 September eine Inszenierung gewesen ist, die bis zu heutigen tage ca. 40000 (!), nicht 4000 Tode verursacht hat. Unter anderem weil von offizieller Seite versichert wurde, der Schutt und die Trümmer seien ungiftig und ungefährlich, außerdem weil keinerlei finanziellen Mittel seitens der US-Regierung zur Verfügung gestellt werden, die den an Atemwegserkrankungen etc. leidenden und sterbenden Helfern und Helden von 9/11, den mutigen, zu bewundernden Polizisten und Feuerwehrmänner, helfen.

Allerdings müssen wir aufpassen, dass wir nicht in eben jene Schublade der 'abgedrehten Verschwörungstheoretiker' gesteckt werden, die nicht in der Lage sind nach Fakten zu entscheiden und diese zu vermitteln, sondern durch Hohn, Beleidigungen und sonstige unsachliche Kommunikationsformen ihre Meinung, bzw ihre Sicht der Dinge verbreiten.

Ich weiß, dass es verdammt schwer ist Material zu finden, dass nicht angreifbar ist, dessen Quellen verlässlich sind etc., trotzdem müssen wir weiter kämpfen, nicht um uns zu beweisen wie toll wir doch sind, weil wir mehr wissen als andere, sondern aus Liebe zur Menschheit und um jene vor dem entgültigen Schritt über die Klippe zu bewahren.

Ich hoffe meine Message ist klar und ich möchte auch dich (Verfasser des Briefs^^) nicht angreifen, absolut nicht. bitte sieh es als konstruktive Kritik, wir gehen denselben Weg, denselben knochenharten Weg, der hoffentlich damit endet, den Menschen aufgeklärt zu haben und ihm die Chance geben zu können, solche Vorfälle in Zukunft selbst abwägen und kritisieren zu können.

In diesem Sinne, Peace und möge die Macht mit uns sein ;)

NebelCC hat gesagt…

Sehr geehrter Hr. Dietz,

ich lese täglich ihren Blog und kann nur sagen, weiter so!

Auch ich bin bemüht, die Zusammenhänge des 9/11-Komplexes zu verstehen und habe mir daher mal die mühe gemacht, alle Tatsachen, die in dem offiziellen “9/11 Kommission Report” verschwiegen wurden, zu dokumentieren.

Hier der Link zu der aufschlussreichen Lektüre:

http://www.nebel.cc/Geheimakte911.pdf

Investigativer Gruß aus Hannover,
NebelCC

Anonym hat gesagt…

Es ist immer weider schön, wenn Leute Sachen nicht verstehn und daraus sich dann etwas konstruieren.
Damit ein aus Stahl gebautetes Gebäude einstürzt muss derr Stahl nicht schmelzen. Es reicht aus ihn auf ca. 800 Grad zu erwärmen. Dann verliert er mehr als die Hälfte seiner Tragfähigkeit. Das kann man bei jeder freiwilligen Feuerwehr in Deutschland lernen! Der Rest ergibt sich dann von alleine!

Wenn ich aber glauben will, das es so war, dann ist mir nicht mehr zu helfen!

Ich traue den Regierungen der Welt nicht von 12 bis Mittags, aber wer solchen Schwachsinn verbreitet, hilft denen doch nur!

Also bitte erst informieren und nicht alles was irgendwo steht einfach dumm weiter verbreiten!