Bloggeramt

Blogverzeichnis

Donnerstag, Februar 22, 2007

Rauchverbot im Auto? Ich hup´ Euch was!

Angeregt durch die Diskussion um das Rauchverbot in Lokalen meinen nun einige unserer überbezahlten und inkompetenten Berliner Politiker, sich auf Kosten der Raucher profilieren zu müssen. Allen voran Katherina Reiche (CDU). Niemand hat zuvor etwas von dieser Hinterbänklerin gehört. Ebensowenig, wie von der "Gesundheitsexpertin" Gerlinde Kaupa (CSU) und vom SPD-Verkehrs"experten" Peter Dancker (gibts den überhaupt? Bei Google war jedenfalls nix über diesen so genannten "Experten" zu finden).
Als wäre unser Land und unser Leben nicht schon reglementiert genug, fordern diese Profilneurotiker ein weiteres Verbot und eine weitere Einschränkung unserer Privatsphäre.
Ich bin (wohlgemerkt als aktiver und bekennender [und zugegebener Maßen unverbesserlicher] Raucher) voll dafür, daß in öffentlichen Gebäuden, Verkehrsmitteln, Krankenhäusern etc. ein generelles Rauchverbot herrschen sollte, aber: was i c h in m e i n e m Auto oder in meiner Wohnung mache bzw. nicht mache, geht diesen Staat und seine so genannten Repräsentanten einen feuchten Käse an!

Wie wäre es damit: Politiker fordern ein generelles Popel-Verbot im Auto! Popeln in der Nase ist extrem verkehrsgefährdend! Statistiken zeigen, daß notorische Nasenpopler ein wesentlich höheres Unfallrisiko aufweisen (besonders dann, wenn der gerade "erbeutete" Popel herunterfällt und der Fahrer sich in den Fußraum bücken muß). BUMMS! Auffahrunfall! Tja, so schlimm kann das kommen!

Wahrscheinlich gibt es demnächst auch noch eine Initiative der Haus- und Grundstückseigentümer, die ein generelles Rauchverbot für ihre Wohnungen fordert. Prost Mahlzeit!
Was wollen wir uns noch alles von diesem Polit-Gesocks und anderen inkompetenten Sesselfurzern gefallen und bieten lassen? WER gebietet dieser Reglementierungswut endlich mal Einhalt?
Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht; mich jedenfalls kotzt diese Form von eklatanter Intoleranz zutiefst an!
Ich habe den Initiatoren (jedenfalls denen, die zumindest eine E-Mail Adresse haben) geschrieben, was ich von ihrem Vorstoß halte und auf diesen Blog verwiesen. Bin mal gespannt, ob bzw. was als Reaktion erfolgt (wahrscheinlich wieder so´n Vernell-kuschelweiches BlahBlah von irgend einem Hilfswilligen, was man von dieser Polit-Mischpoke zur Genüge und zum Erbrechen gewohnt ist).


Für Meinungen/Kommentare bin ich immer offen.

RagingTom






Keine Kommentare: