Bloggeramt

Blogverzeichnis

Donnerstag, Januar 18, 2007

Kyrill - Und es kommt demnächst noch viel schlimmer ...

Kyrill, der schlimmste Sturm seit langem, wütet in Europa!

Die Natur schlägt erbarmungslos zurück. Von Jahr zu Jahr nehmen Naturkatastrophen an Intensität zu und fordern immer mehr Menschenleben - von den wirtschaftlichen Schäden mal ganz abgesehen.
Aber: jeder, der seinen Kopf nicht allein zu dem Zweck auf den Schultern trägt, damit es nicht in den Hals regnet, erkennt, daß allein WIR Menschen dafür verantwortlich sind.

Warum ich der Meinung bin, daß es noch schlimmer kommt?
Seit einiger Zeit befasse ich mit Prophetie. Ja, ja, ich weiß jetzt, was Sie denken: "Ist doch alles Humbug! Keiner kann zuverlässig in die Zukunft sehen." Wie gesagt: ich befasse mich schon längere Zeit (ca. 4 Jahre) mit diesem Thema, und das, was ich darüber in Erfahrung gebracht habe, ist alles andere als Humbug!
Man kann über Prophezeiungen denken, was man will, aber es gibt beunruhigende Fakten, die darauf hindeuten, daß uns, der Menschheit, wirklich sehr, sehr schlimme Zeiten bevorstehen.
Ein Beispiel:
Jemand stellt sich öffentlich hin und verkündet, daß in Kürze eine Invasion vom Planeten Zeta Reticuli (einem ca. 4,7 Lichtjahre entfernten Sternensystem) bevorsteht. In sehr drastischer Art und Weise versucht nun die Person, seine Mitbürger und Mitbürgerinnen darauf aufmerksam zu machen, daß diese grauen Wesen die Menschheit unterjochen und unseren Planeten erobern wollen.
Wahrscheinlich dauert es nicht sehr lange, und die Person wird vom fachkundigen Personal der nächstliegenden Nervenklinik mehr oder weniger diskret in einer jenen Jacken abgeführt, die man h i n t e n (ziemlich fest) zusammenschnürt.
Jetzt gibt es genau zwei Möglichkeiten:
Entweder:
die bedauernswerte Person hat zuviel Science-Fiction Romane gelesen, bestimmte Verschwörungstheorien verinnerlicht und ist deshalb der Meinung, jeden, wegen dieser (für ihn akuten Gefahr) warnen zu müssen.
Oder:
Er hatte eine bestimmte VISION dessen, was passiert.
Gesetzt den Fall, daß diese Person nicht a l l e i n auf diesen, für "normale Menschen" abstrusen Gedanken gekommen wäre. Nehmen wir mal an, daß vor 10 oder gar 20 Jahren schon mal jemand genau diese Warnung kund getan hat.
In Anbetracht dieser Fakten und Umstände würden die meisten Menschen schulterzuckend denken: "Zufall!" Und würden zur Tagesordnung übergehen.
Um diesen Exkurs zu beenden und zurück zum Thema zu kommen: es gibt Prophezeiungen von Menschen unterschiedlichster Zeitalter (von der Antike bis ins 20. Jahrhundert) und den verschiedensten, kulturellen Hintergründen.
Trotz der verblüffenden Übereinstimmungen der von den Personen gemachten Prophezeiungen könnte man sagen: "Alles Zufall!", und folgende Fakten ignorieren:
angefangen von der Offenbarungg des Johannes, über Alois Irlmaier, den Aussagen von Fatima, dem blinden Jüngling von Prag etc. ist immer wieder die Rede von schlimmen Naturkatastrophen, Seuchen und Kriegen. Die Geschichte der Menschheit ist voll von solchen Ereignissen, also warum sollte gerade u n s e r e Generation solche "Unkenrufe" schrecken?
Diese alles entscheidende Frage läßt sich ganz einfach und mit einem einzigen Satz beantworten: weil es in diesen Prophezeiungen ü b e r e i n s t i m m e n d e Dinge/Fakten gibt, die
a) diese Personen zu ihrer Zeit einfach nicht wissen konnten (z. B. die Wiedererrichtung des
Staates Israel, wichtige Erfindungen (Telefon, Fernsehen, Computer etc.), und
b) die Schilderung unserer heutigen Situation so überaus genau und frappierend ist.
Ich kann - verständlicherweise - nur für mich sprechen, wenn ich der Überzeugung bin, daß
wir in der so genannten Endzeit leben.
Ohne jetzt näher auf Details ein zu gehen, was die Prophezeiungen im einzelnen über unsere Zeit sagen, werde ich anreißen, was in den Jahren bis 2012 aller Wahrscheinlichkeit passieren wird.
Es wird einen weiteren Krieg (in Europa) geben. Nach dem Fall der Mauer und dem Zerfall des Warschauer Pakts scheint dies vollkommen unmöglich und ausgeschlossen, aber lassen Sie mich an dieser Stelle erwähnen, daß Rußland seit 1989 munter weiter aufrüstet und den Westen auf der anderen Seite glauben macht, daß sein Militär, Wirtschaft und Infrastruktur marode sei. Es gibt Aussagen und Dokumente hochrangiger, russischer Offiziere und Strategen, die das belegen (Infos auf Anfrage).
Irgendwann erleben/erleiden wir (und andere europäischen Staaten) einen Überraschungsangriff. Dieser Angriff erfolgt in drei Hauptstoßkeilen in Richtung Skandinavien, Mittel- und Südeuropa.
Dieser Krieg beginnt wie gesagt über Nacht, vollkommen überraschend und konventionell.
Scheiß egal, womit dieser Putin (dieser "lupenreine Demokrat" - laut Schröder) den Westen einlullt - Fakt ist, daß die Pläne für diesen Krieg bereits seit langem in den Schubladen liegen.
Sie finden das vollkommen abwegig und abstrus? So ging es mir auch, aber durch eingehende Prüfung der jeweiligen Quellen bin ich jetzt anderer Ansicht.
Amerika greift zu diesem Zeitpunkt nicht in die Kampfhandlungen ein, weil eine Naturkatastrophe oder ähnliches Kräfte bindet.
Die Russen kommen bis zum Rhein, werden dann aber geschlagen und fliehen.
Es möge sich jeder selbst ein Bild/eine Meinung machen. Hier sind einige Links, die ich zu diesem Thema wärmstens empfehle:
Jegliche Kommentare und Kritik ist jederzeit willkommen und wir beantwortet.

1 Kommentar:

Chris hat gesagt…

Viel Spass noch im Leben. Chris