Bloggeramt

Blogverzeichnis

Dienstag, November 14, 2006

Die Medien

Die Medien (eigentlich die vierte Macht im Staate) sind in Wahrheit die Komplizen der Mächtigen.
Sie informieren nicht, sondern sorgen durch trommeldoofe, so genannte "Unterhaltung" dafür, daß wir vom eigenständigen Denken abgehalten werden. Sie verfälschen, verzerren permanent Sachverhalte so, wie es Ihnen und der gerade regierenden Macht in den Kram paßt.

Unser aller Alltag wird durch die Medien geprägt: die Lektüre der Zeitung am Morgen, und das Fernsehen am Abend etc..
Durch die Medien wird unsere Sicht der Welt grundlegend geprägt. Demzufolge kommt den Medien ein gehöriges Maß an Verantwortung zu. Wir lesen, hören und sehen nur das, was wir lesen, hören und sehen s o l l e n!
"Aber es gibt doch so eine wahnsinnge Vielfalt von Medien aller Art in diesem Land", werden Sie einwenden. Natürlich gibt es die, aber schauen Sie sich doch bitte mal um, werfen Sie einen Blick h i n t e r die Kulissen: es gibt zwar viele Nachrichtenagenturen, aber nur sehr wenige, denen sie gehören und kontrollieren!

Wir, das blöde Stimmvieh, kriegen wirklich nur das zu lesen, hören und sehen, was wir wahrnehmen s o l l e n!
Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.
Den Vätern unseres Grundgesetzes lag wirklich etwas daran, daß die Medien unabhängig und neutral ein wachsames Auge auf politische Vorgänge haben sollten, um die Öffentlichkeit zu informieren.
Davon ist heutzutage so gut wie n i c h t s mehr zu spüren!
Presse, Rundfunk und Fernsehen machen sich willfährig und speichelleckend zu Erfüllungsgehilfen dieser so genannten "Regierung".

Schalten Sie e n d l i c h Ihr Gehirn und Ihren eigenen Verstand ein, oder haben Sie Ihren Schädel einzig und allein dafür, daß es nicht in den Hals reinregnet?
Hinterfragen Sie, wer von welcher Information profitiert!

Keine Kommentare: