Bloggeramt

Blogverzeichnis

Dienstag, November 28, 2006

CDU-Parteitag - Oder ...

... Angie hat sie alle fest im Griff!

Rüttger´s Vorstoß zu mehr Gerechtigkeit bei ALG I und auch die Forderung vom rechten Flügel hinsichtlich Lockerung des Kündigungsschutzes. Also - eine ganz klare Linie des "SOWOHL-ALS-AUCH".
Anderes sind wir schließlich von Politikern (jeder Couleur) nicht gewohnt.
Was jedoch den Vorstoß von Jürgen Rüttgers, dem nordrhein-westfälischem "Landesvater" angeht, denke ich mittlerweile, daß dahinter die (aus gutem Grund unerklärte) Absicht steht, den (bislang ziemlich) unorganisierten Haufen der Unzufriedenen gegeneinander auszuspielen. Nicht, daß ich jetzt unbedingt Münte, dem inkompetenten Schnarchsack, das Wort rede, aber Rüttgers könnte nach dem altbekannten und altbewährtem Grundsatz agieren: "divide et imperat" (zu deutsch: teile und herrsche).

Wie nicht anders zu erwarten war, beweihräuchern und feiern sich unsere Damen und Herren "Volks"vertreter auch diesmal auf diesem Parteitag.
Und ebenso erwartungsgemäß kommt neben dem üblichen "Blah-Blah" nichts Essentielles rüber. Zu gut deutsch: es wird weitergewurstelt wie bisher.
Da wartet man vergeblich auf irgend ein Signal, irgendeine, wie auch immer geartete, VISION, um die heutigen Probleme und drängende Fragen, betreffend unserer Zukunft in den Griff zu bekommen.
Aber, wie bereits gesagt: das kennen wir "blödes" Stimmvieh bereits zur Genüge.
Solange, wie uns SOWAS als Demokratie "verkauft" wird, wird sich nichts - aber auch gar nichts ändern!
DIE stopfen sich (auf unsere Kosten) permanent die Taschen und Konten voll und verarschen, manipulieren und betrügen uns derweil um unsere Zukunft.

DAS HIER IST EINE SANDKASTEN-DEMOKRATIE
(wie klein Fritzchen sie sich vorstellt)!

Für alle, die das noch nicht so ganz mitbekommen haben. Ganz deutlich: wir (das blöde Stimmvieh) sind nur die Staffage! Und diese Laberbude in Berlin hat im Grunde genommen überhaupt nix zu melden, weil nämlich ganz a n d e r e die Strippen ziehen!
Angie, Beck und all die gesamte deutsche Polit-Mischpoke sind willfährige Marionetten international agierender Konzerne und Interessengruppen.
Glauben Sie nicht? Ok, dann glauben Sie also auch noch an den Weihnachtsmann, den Osterhasen und die Zahnfee?

Hallo!? AUFWACHEN!

´tschuldigung, wenn ich Sie so unsanft aus Ihrem süßen Schlummer reiße, aber es gibt knallharte Fakten, die genau das belegen, wovon ich mir hier den mund fusselig rede bzw. schreibe.
Es gibt (Interessen)Gruppen, die bestrebt sind, dieses unser Land "vor die Wand" zu fahren; die Demontage unseres Wirtschaftssystems steht längst auf der Agenda und ist beschlossen und besiegelt.
Wundern Sie sich denn nicht darüber, daß die Auftragsbücher der Industrie heute so voll sind wie nie zuvor, und daß (trotzdem) die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau stagniert?
Die Absicht dieser "dubiosen", globalen Interessengruppen ist ein "Lumpenproletariat zu schaffen, daß zu j e d e n Bedingungen bereit ist, sich bzw. ihre Arbeitskraft zu verkaufen!
Nicht mehr und nicht weniger.
Niemand kann sich mehr seines Arbeitsplatzes bzw. seiner wirtschaftlichen Existenz sicher sein.

Genau DAS ist das Ziel.

Wehren Sie sich! Zeigen Sie diesen korrupten, inkompetenten Arschlöchern in Berlin und in Ihrem Wahlkreis, daß SIE aufgewacht sind und nicht länger zu dem sedierten (ruhiggestellten) "Stimmvieh" gehören!

Mich kotzt es ganz einfach nur noch an, wie dreist und ungeniert hier die Leute verarscht werden, und die Medien machen mit. Von objektiver Berichterstattung kann nicht länger die Rede sein, weil nur das publiziert wird, was "genehm" bzw. dazu angetan ist, den derzeitigen Status (s. o.) nicht zu gefährden. Mit trommeldoofer "Unterhaltung" und Desinformation werden wir ruhig und vom eigenen Denken abgehalten.

Mit "Demokratie" hat das Ganze nun wirklich gar nichts mehr zu tun. Die Väter des Grundgesetzes würden in ihren Gräbern rotieren, wenn ihnen nur ein einziger Blick auf dieses jämmerliche Bild unseres Staates (Gemeinwesens) vergönnt wäre.

Keine Kommentare: