Bloggeramt

Blogverzeichnis

Montag, Oktober 23, 2006

Gewerkschaftsproteste

Es wurde Zeit, daß sich endlich mal Widerspruch gegen diese korrupte Stümpertruppe in Berlin artikuliert.
Diese Idiotentruppe kann schließlich nicht machen was sie will bzw. was sie für richtig hält.

ES GIBT DURCHAUS ALTERNATIVEN, Frau Merkel. Es GIBT IMMER Alternativen zu Ihrem Sozialkahlschlag und Ihren unsozialen Maßnahmen. Diese Scheiß-Regierung bekämpft nicht die Arbeitslosigkeit, sondern die Arbeitslosen und die Unterpriviligierten dieser Gesellschaft!

Kein anderes europäische Land würde sich eine solche gequirlte Scheiße auf Dauer bieten lassen. In Frankreich, Italien und Spanien würde sich aufgrund von Generalstreiks nix mehr rühren. Nur wir Deutschen sind weiterhin so blöde und obrigkeitshörig.

Das, was Sie und ihre korrupte Mischpoke derzeit verdienen ist, daß das Deutsche Volk endlich aufsteht und Sie und Ihre Klientel endlich dahin jagen, wo Sie hingehören: in den Orkus der Geschichte.

Der Anfang ist gemacht, und immer mehr Bürger/Bürgerinnen werden wach und erkennen, wofür Sie und diese Scheiß-Regierung letztendlich stehen, denn in Wahrheit - das wissen Sie genau so gut wie ich - üben ganz andere die Macht in diesem Lande aus. Aber das werden Sie sich hüten öffentlich zu machen.

Sie heucheln Betroffenheit und streuen in gleichem Atemzug witerhin dem "dummen Stimmvieh" Sand in die Augen.

Sie und die Mehrzahl unserer so genannten "Volksvertreter", die Politik als reinen Selbstbedienungsladen betrachten, haben ausgedient. In Zeiten von Internet, E-Mail etc. hat sich das derzeitige Bild der Demokratie überlebt und ad absurdum geführt.

Wir haben es endgültig satt, nur alle 4 oder 5 Jahre unser Kreuz zu machen (und es die übrige Zeit über zu tragen). Das hat mit Demokratie (mit "Volks"herrschaft) nun wirklich absolut nix mehr zu tun!

Die Zeit ist endlich reif für WIRKLICHE DEMOKRATIE und MITBESTIMMUNG! Wir brauchen kein Kasperltheater, das uns vorgaukelt, daß wir in einem demokratischem Staatswesen leben. Wir brauchen keine "Volks?"Vertreter, die nur ein Interesse kennen (ihr eigenes).

Dienstag, Oktober 17, 2006

Gesundheitsreform

Unser aller Ulla!

Wo wären wir ohne so ein "kompetentes" Mitglied dieser Bundesregierung?
Nun, der durchschnittliche Anteil zur Krankenversicherung wäre sicherlich deutlich unter 13 %, es gäbe keinen Mißbrauch und keine Korruption im Gesundheitswesen.
Diese struntzdumme Trulle hat so ziemlich alles versemmelt, was es zu versemmeln gab. Die hat ungefähr soviel Ahnung vom Gesundheitswesen wie eine Kuh vom Tango-Tanzen. Die hat sich von Anfang an von der Pharma- Chemie- und Ärztelobby über den Tisch ziehen lassen (bzw. wäre es mal eine Frage am Rande wert, ob da nicht eventuell Gelder geflossen sind ...).

Sie hat es nicht für nötig befunden, den schwunghaften Handel und Mißbrauch von Versichertenkarten zu unterbinden (Schaden: mehrere Milliarden € pro Jahr).
Sie hat sich nicht gegen die höchsten Medikamentenpreise Europas stark gemacht (sie hätte ja u. U. bei der Pharma-Industrie anecken können).
Es hätte in ihrem Ressort zig Möglichkeiten gegeben, im Sinne der Versicherten zu handeln, aber das hätte ja Arbeit bzw. Unannehmlichkeiten bedeutet. Aber das ist eben nix für "unser Ulla".

Diese Dame ist offensichtlich vollkommen überfordert - egal, ob es sich um ihr fachliches "Können" angeht, oder um ihre allgemeinen "Fähigkeiten" als Politikerin.

Ich denke, aufgrund der derzeitigen Gesundheitsdebatte wird diese "große" Koalition letztendlich zerbrechen. Es ist DER Sprengstoff, der diese unselige Koalition endlich zerbrechen läßt und den Weg zu Neuwahlen frei macht.

Das ist der alleinige Verdienst von Frau Schmidt. Vielen Dank dafür!

Wenigstens ist diese blöde Kuh zu irgend etwas Positivem nütze.

Unterschichtsdebatte, oder: Die SPD entdeckt ihr Gewissen ...?

Sollte Kurt Beck - sollte die SPD ihr soziales Gewissen (wieder)entdecken? Ist sie denn schon so weit?
Es ist Zynismus pur, was hier und heutzutage abgeht. Das alles erinnert mich an den (uralten) Witz, wo der Enkel der Oma, die in den Keller geht, ein Bein stellt und scheinheilig fragt:" Oma, warum läufst Du so schnell?"

Erst die Zustände (über 5 Millionen Arbeitslose, horrendes Staatsdefizit u. ä.) schaffen, und dann die dicken Krokodilstränen darüber weinen. Na, Bravo! Toll!

JA, es gibt eine Unterschicht in Deutschland, ganz egal, was Münte (Franz Müntefering) denkt (der kriegt überhaupt kaum noch was mit, was abgeht), denn wenn eine so genannte Bundesregierung jahre- und jahrzehntelang die Bildungspolitik sträflich vernachlässigt (siehe PISA), Hartz IV einführt, die Bürger durch ständig steigende Steuern und Abgaben malträtiert, auf Mogelpackungen der Wirtschaft ("Ausbildungspakt") hereinfällt, innovative Unternehmen (durch üppige Subventionen) ins Ausland treibt, darf sich nicht darüber wundern, daß mehr und mehr Bürger (besonders junge Bürger) durchs Raster fallen.

Mir wird speiübel bei der Analyse der Fehler und Versäumnisse dieses Kasperltheaters in Berlin.
Wir Bürger und Bürgerinnen werden doch nur noch von unseren sogenannten "Volks"Vertreter verarscht und für blöd verkauft.
Diese Dilettantentruppe hat nur e i n Interesse: ihr Bankkonto und ihr eigenes Wohlergehen. Die stopfen sich die Taschen nach dem Motto voll: "Nach uns die Sintflut."

Scheißegal, was aus Deutschland, scheißegal, was aus u n s wird.

Tradition der SPD ist, ihre Klientel (letzendlich) zu verraten. Das konnte Ebert supergut, und Helmut Schmidt führte diese Tradition fort. Schröder ist offenbar auch durch diese "Lehre" gegangen.
Mir fault eher die Hand ab, als daß ich noch ein einziges Mal SPD wähle. Überhaupt: diese sogenannte "Demokratie" ist eine einzige Farce! Uns wird seit über 60 Jahren weis gemacht, daß wir in einer Demokratie leben; in einem System, wo auch die Meinung des einzelnen Gewicht hat. PUSTEKUCHEN. Das einzige, was wir dürfen ist: alle 4 bzw. 5 Jahre unser Kreuz machen (was wir dann die übrige Zeit tragen dürfen).
Jagd diese pseudo-demokratische, korrupte Dilettantentruppe endlich dahin, wo sie hin gehört: ZUM TEUFEL!

Die e i g e n t l i c h e Macht üben ganz andere aus, und diese Marionettentruppe in Berlin tut alles daran, dies zu verschleiern.










Mittwoch, Oktober 11, 2006

Demokratie? Nur ein schönes Märchen

An alle, die weiterhin glauben, daß wir in Deutschland in einer Demokratie leben.
Ihr glaubt wirklich und tatsächlich (noch), daß wir hier in Deutschland in einer freiheitlichen Demokratie leben? Dann glaubt ihr auch ganz sicher auch noch fest an den Weihnachtsmann, das Christkind und den Osterhasen, oder?

Wir - sprich das deutsche "Stimmvieh" werden nach Strich und Faden tagtäglich verarscht! Es ist eine Illusion zu glauben, daß wir IRGENDEINEN Einfluß auf politische Prozesse haben.
Ja, klar, wir machen alle 4 Jahre (bei Bundestagswahlen) und alle 5 Jahre (bei Landtagswahlen) unser Kreuz. KLASSE!
An diesen Terminen geben wir´s mit unserer Stimme denen "da oben" so richtig, oder? Jo!
Das s o l l e n wir denken unf glauben, aber die R E A L I T Ä T sieht vollkommen anders aus. Die e i g e n t l i c h e n Entscheidungen trifft nicht das Parlament oder die Bundesregierung, sondern ganz andere.
Dieses blödsinnige Kasperltheater in Berlin hat allein nur eine Alibi-Funktion.
Uns wird seit über 60 Jahren weis gemacht, daß wir ein vollkommen autonomer und eigenständiger Staat sind. Sind wir aber nicht.

Die (harte) Realität sieht so aus:

Wir, die Bundesrepublik Deutschland sind (ebenso wie die meisten anderen Staaten Europas) abhängig von globalen Interessengruppen. Diese Interessengruppen sind wirtschaftlicher, politischer und militärischer Natur.
Dieser Bundes"regierung" wird von anderen Stellen vorgeschrieben, wie sie zu handeln hat. Sei es nun innenpolitisch oder multilateral mit anderen Staaten.
Daher sind Merkel & Co nur Marionetten in einem Spiel, die ganz andere bestimmen. Verabschieden Sie sich von dem schönen Bild einer Verfassung, wo jeder gleich ist (manche sind eben "gleicher") und von der Illusion, daß der einzelne irgend einen Einfluß auf politische Prozesse hat, müssen wir uns (aufgrund der Realitäten) ebenfalls verabschieden.
Ist leider so.

Was kann man/frau dagegen unternehmen? Nun, Franzosen, Spanier und Italiener wären schon längst Sturm gegen eine solche "Regierung" gelaufen, hätten einen Generalstreik organisiert, aber wir Deutsche kriegen offenbar den bräsigen Arsch (wieder mal) nicht hoch.
Was muß noch passieren, bis wir erkennen, daß nur WIR, das Volk die Macht haben?











Dienstag, Oktober 10, 2006

aus dem Urlaub zurück

Bin aus dem (wohlverdienten) Spanien-Urlaub zurück und stelle mit "Bestürzung" fest, daß auf meine Mails (bezüglich der Wahlen in MeckPomm und Berlin) niemand etwas zu sagen hatte. Komisch, oder?
Um ehrlich zu sein: von dieser ignoranten und korrupten Mischpoke hatte ich sowieso nichts anderes erwartet.
Die verkaufen uns sowieso nur für blöd - auch wenn wir dabei sind.
Mir kommt das kalte Kotzen, wenn ich darüber nachdenke, welche Idioten unser Land regieren!
Ich gebe dieser "großen"? Koalition maximal noch 6 Monate. Die Abzocke, die z. Zt. läuft (Mehrwertsteuererhöhung, Gesundheitsreform, Verschärfung der Hartz4-Gesetze etc. wird dazu führen, daß mehr und mehr Bürger/Bürgerinnen kapieren, wohin der Zug letztendlich geht.
Ich kann nur jedem/jeder raten, genau darüber nachzudenken, was z. Zt. passiert.

Beck ist in meinen Augen auch nur so ein opportunistisches Arschloch und offenbar zu jedem Zugeständnis bereit - auch auf Kosten sozialdemokratischer Werte (wenn der überhaupt weiß, was das überhaupt bedeutet).
Freunde, es wird darauf hinauslaufen, daß wir alle verlieren! WIR als Bürger werden nicht gefragt. DIE ziehen IHR Ding durch - komme, was da wolle! DEMOKRATIE in Deutschland? Selten so gelacht!
Diese komische Truppe in Berlin ist nur eine LACHNUMMER! Die w i r k l i c h e n Entscheidungen werden ganz wo anders getroffen!
DIE stopfen sich nur ihre Taschen von u n s e r e m Geld voll, kichern sich eins und denken: "Nach mir die Sintflut" (Hauptsache die Kohle stimmt).

Verdammt nochmal! Sind wir MENSCHEN oder Mäuse? Was hindert uns, diesem Saustall paroli zu bieten? Kein Land - kein Volk in Europa würde sich so etwas bieten lassen! Franzosen, Spanier, Italiener etc. würden Sturm gegen solchen Scheiß laufen!

MIR jedenfalls kommt das kalte Kotzen, wenn ich über die derzeitige Lage nachdenke. Am liebsten würde ich ein Dutzend Molotov-Cocktails in diese scheiß Laberbude in Berlin schmeißen, um meiner WUT Ausdruck zu verleihen!
Aber leider ist das illegal. SCHADE!