Bloggeramt

Blogverzeichnis

Freitag, Dezember 22, 2006

Idole und Vorbilder

Deutschland sucht den Superstar. Damit fing alles an.
Entsprechende Formate wurden von anderen Sender dankend aufgenommen.
Da werden Hoffnungen bei jungen Menschen geweckt, die sich nur für wenige erfüllen werden.
Junge Leute, deren Intelligenz und Fähigkeit nicht ausreichen, um einen Ausbildungsplatz zu finden, fallen nur allzu gern auf so eine Medienscheiße herein.
Die Illusion, mit ein wenig Geträller oder durch Tanzen "ganz groß herauszukommen" ist natürlich allemal verlockender als z. B. bei ALDI als Kassiererin/Kassierer zu landen.
DAS ist das eigentlich Verwerfliche; die Medien verheizen diese Jugendlichen, führen sie als "Tanzbären" und als Clowns vor, allein um die Quote zu steigern.

DAS ist die Kritik, die sich die Medien (SAT1, RTL, PRO7 etc.) gefallen lassen müssen.

Dienstag, November 28, 2006

CDU-Parteitag - Oder ...

... Angie hat sie alle fest im Griff!

Rüttger´s Vorstoß zu mehr Gerechtigkeit bei ALG I und auch die Forderung vom rechten Flügel hinsichtlich Lockerung des Kündigungsschutzes. Also - eine ganz klare Linie des "SOWOHL-ALS-AUCH".
Anderes sind wir schließlich von Politikern (jeder Couleur) nicht gewohnt.
Was jedoch den Vorstoß von Jürgen Rüttgers, dem nordrhein-westfälischem "Landesvater" angeht, denke ich mittlerweile, daß dahinter die (aus gutem Grund unerklärte) Absicht steht, den (bislang ziemlich) unorganisierten Haufen der Unzufriedenen gegeneinander auszuspielen. Nicht, daß ich jetzt unbedingt Münte, dem inkompetenten Schnarchsack, das Wort rede, aber Rüttgers könnte nach dem altbekannten und altbewährtem Grundsatz agieren: "divide et imperat" (zu deutsch: teile und herrsche).

Wie nicht anders zu erwarten war, beweihräuchern und feiern sich unsere Damen und Herren "Volks"vertreter auch diesmal auf diesem Parteitag.
Und ebenso erwartungsgemäß kommt neben dem üblichen "Blah-Blah" nichts Essentielles rüber. Zu gut deutsch: es wird weitergewurstelt wie bisher.
Da wartet man vergeblich auf irgend ein Signal, irgendeine, wie auch immer geartete, VISION, um die heutigen Probleme und drängende Fragen, betreffend unserer Zukunft in den Griff zu bekommen.
Aber, wie bereits gesagt: das kennen wir "blödes" Stimmvieh bereits zur Genüge.
Solange, wie uns SOWAS als Demokratie "verkauft" wird, wird sich nichts - aber auch gar nichts ändern!
DIE stopfen sich (auf unsere Kosten) permanent die Taschen und Konten voll und verarschen, manipulieren und betrügen uns derweil um unsere Zukunft.

DAS HIER IST EINE SANDKASTEN-DEMOKRATIE
(wie klein Fritzchen sie sich vorstellt)!

Für alle, die das noch nicht so ganz mitbekommen haben. Ganz deutlich: wir (das blöde Stimmvieh) sind nur die Staffage! Und diese Laberbude in Berlin hat im Grunde genommen überhaupt nix zu melden, weil nämlich ganz a n d e r e die Strippen ziehen!
Angie, Beck und all die gesamte deutsche Polit-Mischpoke sind willfährige Marionetten international agierender Konzerne und Interessengruppen.
Glauben Sie nicht? Ok, dann glauben Sie also auch noch an den Weihnachtsmann, den Osterhasen und die Zahnfee?

Hallo!? AUFWACHEN!

´tschuldigung, wenn ich Sie so unsanft aus Ihrem süßen Schlummer reiße, aber es gibt knallharte Fakten, die genau das belegen, wovon ich mir hier den mund fusselig rede bzw. schreibe.
Es gibt (Interessen)Gruppen, die bestrebt sind, dieses unser Land "vor die Wand" zu fahren; die Demontage unseres Wirtschaftssystems steht längst auf der Agenda und ist beschlossen und besiegelt.
Wundern Sie sich denn nicht darüber, daß die Auftragsbücher der Industrie heute so voll sind wie nie zuvor, und daß (trotzdem) die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau stagniert?
Die Absicht dieser "dubiosen", globalen Interessengruppen ist ein "Lumpenproletariat zu schaffen, daß zu j e d e n Bedingungen bereit ist, sich bzw. ihre Arbeitskraft zu verkaufen!
Nicht mehr und nicht weniger.
Niemand kann sich mehr seines Arbeitsplatzes bzw. seiner wirtschaftlichen Existenz sicher sein.

Genau DAS ist das Ziel.

Wehren Sie sich! Zeigen Sie diesen korrupten, inkompetenten Arschlöchern in Berlin und in Ihrem Wahlkreis, daß SIE aufgewacht sind und nicht länger zu dem sedierten (ruhiggestellten) "Stimmvieh" gehören!

Mich kotzt es ganz einfach nur noch an, wie dreist und ungeniert hier die Leute verarscht werden, und die Medien machen mit. Von objektiver Berichterstattung kann nicht länger die Rede sein, weil nur das publiziert wird, was "genehm" bzw. dazu angetan ist, den derzeitigen Status (s. o.) nicht zu gefährden. Mit trommeldoofer "Unterhaltung" und Desinformation werden wir ruhig und vom eigenen Denken abgehalten.

Mit "Demokratie" hat das Ganze nun wirklich gar nichts mehr zu tun. Die Väter des Grundgesetzes würden in ihren Gräbern rotieren, wenn ihnen nur ein einziger Blick auf dieses jämmerliche Bild unseres Staates (Gemeinwesens) vergönnt wäre.

Dienstag, November 21, 2006

Ein Jahr "große" Koalition - Ein Resumé

Tja, die Zeit vergeht rasend schnell, und flugs ist ein Jahr vorbei.
Die "große" Koalition ist nun seit einem Jahr im Amt, und alle ziehen (Zwischen)Bilanz. Was hat nun unsere tolle Regierung denn so alles zustande gebracht bzw. wie stellt sich das schwarz-rote Konglomerat dar?

Auf den ersten Blick ist erstaunlich, wie erstaunlich gering die Unterschiede zu Rot-Grün sind. Ein Herr Müntefering entblödet sich nicht, sozialdemokratische Kernkompetenzen zugunsten des reinen Machterhalts zu opfern (aber das hat Ex-Kanzler Schröder ja bereits vor ihm mit der Agenda2010 und Hartz IV vorexerziert, und da war die Hemmschwelle eben etwas niedriger).

Das absolut herausragende "Highlight" dieser "Regierung" (oder sollte man eher von einer Krisen- bzw. Mangelverwaltungsgesellschaft sprechen?) ist ihr sogenanntes "Reformwerk".
Bisher ging ich konform mit der Definition des Brockhaus, wonach Reform als etwas erklärt wird, das einen vorherigen Zustand wie auch immer v e r b e s s e r t.
Nicht so bei der derzeitigen Stümpertruppe.
Nein, ich gehe an dieser Stelle nicht wieder auf die Gesundheits"reform" unserer Ulla ein - dazu wäre jedes weitere Wort mehr als überflüssig.
Das "Reformwerk" dieser "Regierung" kann jede(r) auf Euro und Cent an der Lohn- und Gehaltsabrechnung Ende Januar 2007 ablesen.
Berauscht durch die steuerlichen Mehreinnahmen 2005/2006 und den so genannten "Aufschwung" erklärt Peer Steinbrück mit stolz geschwellter Brust, daß dieses Jahr die Kriterien zum Maastricht-Abkommen (Nettoverschuldung unter 3 %) eingehalten werden.
Toll. Da freuen wir uns doch alle einen Wolf. Daß dieser so genannte "Aufschwung" nur ein konsumbedingtes Strohfeuer wegen der Mehrwertsteuererhöhung im nächsten Jahr ist, und keiner weiß, wie die Konjunkturdaten für das 1. und 2. Quartal 2007 aussehen, kann man ein derartiges Verhalten geschönt nur als "blauäugig" bezeichnen.
Spätestens im 3. Quartal 2007 kommt es ganz knüppeldick. Das weiß die scheiß Polit-Clique nur zu genau, aber sie will uns eben den "Spaß" nicht verderben und hält deshalb mit Recht die Schnauze.
Spätestens zum 1. Oktober 2007 haben wir g a r a n t i e r t einen 16 %igen Beitrag zur Krankenversicherung. Über die Arbeitslosenquote zu diesem Zeitpunkt gebe ich keine Prognose ab.
Es wird so dilettantisch weitergewurschtelt wie immer.


Die Lüge über die "viel zu hohen Lohnnebenkosten"

Überhaupt: nach einem oder nach 3 Jahren - wir werden so oder so kackfrech beschissen, belogen, über den Tisch gezogen etc., aber das wissen wir ja bereits und sind nichts anderes von dieser korrupten Idiotentruppe gewohnt.

Mittwoch, November 15, 2006

uneingeschränktes Bleiberecht für Ausländer

Ich bin - weiß Gott kein Fascho oder Neonazi bzw. ausländerfeindlich, aber das, was jetzt durch diese Bundesregierung beschlossen worden ist, ist der glatte Hohn für all die, die sich bislang treu und brav an die (Ausländer)Gesetzgebung gehalten haben.
Es ist ein Schlag ins Gesicht all jener, deren Antrag auf Bleiberecht (aus welchen Gründen auch immer) abgelehnt wurde und die in ihre Heimat abgeschoben wurden.
Ganz abgesehen von den finanziellen Belastungen für Städte und Gemeinden fühlen sich demnächst parasitäre Elemente bestätigt und werden aufgrund dieses Gesetzesbeschlusses auf Duldung bzw. ihr Bleiberecht pochen bzw. dies durch alle juristischen Instanzen durchsetzen.
Ein weiterer Beleg für die Unfähigkeit bzw. Weltfremdheit dieser so genannten "Regierung".

Hier gilt man ja bereits als "NAZI" bzw. "Ausländerfresser", wenn man bestimmte Mißstände in diesem Land deutlich beim Namen nennt.

- allen blauäugigen und multikulti-verbrämten Ideologien zum Trotz gibt es Sozialmißbrauch,
millionen bzw. milliardenschwere Abzocke
- warum werden kriminelle Ausländer nicht direkt ausgewiesen? (wirklich Kriminelle, die
nicht nur gegen Asyl- bzw. Ausländerbestimmungen verstoßen haben)
- warum ist Deutschland zum Sozialamt (fast) der gesamten Welt verkommen?

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber um auf das uneingeschränkte Bleiberecht zurück zu kommen: Angesichts der wachsenden Armut in DEUTSCHLAND ist dieses Urteil wirklich mehr als fehl am Platz! Nach meiner (unmaßgeblichen) Meinung sollten kriminelle Puselukken (Ausländer) sofort und auf e i g e n e Kosten aus diesem Land fliegen!

Gegenteilige Meinungen sind mir sehr willkommen.

Dienstag, November 14, 2006

sooo einen Hals ...

... habe ich, wenn ich daran denke, wie es um unsere so genannte "Demokratie" bestellt ist. Wir werden von einer so genannten "Regierung", einer großen Koalition "regiert" bzw, verkaspert und verarscht.
Diese Ansammlung von korrupten und inkompetenten "Volks(?)"Vertreter, die jeden, aber auch wirklich j e d e n Kontakt und jede Erfahrung vom wirklichen Leben "normaler" Bürger verloren haben, maßen sich an, Entscheidungen für uns zu treffen.
Was dabei bisher heraus gekommen ist, kann jede(r) unschwer an seinem/ihrem Geldbeutel ablesen.
Aber das ist ja erst mal nur der Anfang. Im nächsten Jahr wird uns das Fell erst richtig über die Ohren gezogen!
Dann greift die (wirtschaftspolitisch vollkommen idiotische) Mehrwertsteuererhöhung und die supertolle Gesundheitsreform "unser Ulla".
Das macht - round about nochmal 1 bis 2,5 Millionen neue Arbeitslose.
Das sagt natürlich niemand.
Diese so genannte "Regierung" (bestehend aus inkompetenten Idioten, die eh ausgesorgt haben), wird einen Teufel tun, darzulegen, w a r u m sie solch fatale (Fehl-)Entscheidungen trifft, denn die w a h r e n Strippenzieher haben ein elementares Interesse daran, daß hier ein Lumpenproletariat entsteht.
Für die Mitglieder dieser komischen Labertruppe (Bundesregierung) scheint das Motto: "Nach uns die Sintflut!" zu gelten.

Da gibt es doch tatsächlich einen Franz Müntefering, der sich nicht zu schade ist, elementare, sozialdemokratische Interessen für was auch immer kackfrech zu verraten. Aber da reiht er sich traditionsmäßig in die Reihe von Ebert und anderen Arbeiterverrätern ein. Habe ich auch - nicht anders erwartet. Eher fault mir die rechte Hand ab, als daß ich so einem Verein nochmal meine Stimme gebe!

Die Medien

Die Medien (eigentlich die vierte Macht im Staate) sind in Wahrheit die Komplizen der Mächtigen.
Sie informieren nicht, sondern sorgen durch trommeldoofe, so genannte "Unterhaltung" dafür, daß wir vom eigenständigen Denken abgehalten werden. Sie verfälschen, verzerren permanent Sachverhalte so, wie es Ihnen und der gerade regierenden Macht in den Kram paßt.

Unser aller Alltag wird durch die Medien geprägt: die Lektüre der Zeitung am Morgen, und das Fernsehen am Abend etc..
Durch die Medien wird unsere Sicht der Welt grundlegend geprägt. Demzufolge kommt den Medien ein gehöriges Maß an Verantwortung zu. Wir lesen, hören und sehen nur das, was wir lesen, hören und sehen s o l l e n!
"Aber es gibt doch so eine wahnsinnge Vielfalt von Medien aller Art in diesem Land", werden Sie einwenden. Natürlich gibt es die, aber schauen Sie sich doch bitte mal um, werfen Sie einen Blick h i n t e r die Kulissen: es gibt zwar viele Nachrichtenagenturen, aber nur sehr wenige, denen sie gehören und kontrollieren!

Wir, das blöde Stimmvieh, kriegen wirklich nur das zu lesen, hören und sehen, was wir wahrnehmen s o l l e n!
Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.
Den Vätern unseres Grundgesetzes lag wirklich etwas daran, daß die Medien unabhängig und neutral ein wachsames Auge auf politische Vorgänge haben sollten, um die Öffentlichkeit zu informieren.
Davon ist heutzutage so gut wie n i c h t s mehr zu spüren!
Presse, Rundfunk und Fernsehen machen sich willfährig und speichelleckend zu Erfüllungsgehilfen dieser so genannten "Regierung".

Schalten Sie e n d l i c h Ihr Gehirn und Ihren eigenen Verstand ein, oder haben Sie Ihren Schädel einzig und allein dafür, daß es nicht in den Hals reinregnet?
Hinterfragen Sie, wer von welcher Information profitiert!

offener Brief an "Münte" (Vizekanzler Franz Müntefering)

Hallo, Herr Müntefering!

Offenbar hat sich Ihr sozialdemokratisches Profil (falls je vorhanden) mittlerweile an der Darmwand von Frau Merkel abgeschliffen, oder wie anders ist es zu erklären, daß ein Herr Rüttgers Sie an eine gewisse soziale Gerechtigkeit erinnern muß? Es kann doch wohl nicht angehen, daß sich jemand, der 30, 40 oder mehr Jahre in die Sozialkassen eingezahlt hat, nach einem Jahr bei Hartz IV wiederfindet.
SIE und die ganze Berliner Polit-Mischpoke geht das Ganze sowieso nichts an, weil Ihr eh in jeder Beziehung ausgesorgt habt und von den Problemen des "niederen Volkes" Lichtjahre entfernt seid.
Ihr habt doch schon seit langem jede Bodenhaftung verloren und genau DAS ist das Problem. Aber eins kann ich Ihnen und dieser "SPD" schon jetzt prophezeien: die meisten Deutschen mögen (in Ihren Augen) blöd sein, aber bei der nächsten Wahl wird es für Sie und andere eine sehr unangenehme Überraschung geben.
Die Geduld und die Leidensfähigkeit der Menschen in Deutschland ist mehr als erschöpft.
Es kann nicht länger angehen, daß internationale Konzerne diese "Regierung" (ja, in Anführungsstrichen, denn in Wahrheit haben ganz andere in diesem Land das Sagen) erpressen. Die Väter unseres Grundgesetzes würden mit Sicherheit im Grabe rotieren, wenn sie nur einen einzigen Blick auf den desolaten Zustand unseres "demokratischen(?)" Staates werfen könnten.
Die Bürgerinnen und Bürger sind in diesem Land zum bloßen "Stimmvieh" ohne jede Möglichkeit zur Einflußnahme verkommen.
Sie und die gesamte korrupte Laberbude (Parlament) verspielen Tag für Tag das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in diese "Demokratie".
Sie und Ihresgleichen führen uns täglich vor Augen, wie Politik keinesfalls aussehen sollte. Sie bejubeln und beweihräuchern sich medienwirksam selbst, weil es wirtschaftlich (noch) aufwärts geht. Das "dicke Ende" kommt spätestens nach dem ersten Quartal 2007 - dann greift die (idiotische) Mehrwertsteuererhöhung und Ulla´s "tolle" Gesundheitsreform. Spätestens dann kommt das große Heulen und Zähneklappern. Sie wissen das, aber streuen dem (Wahl)Volk weiterhin ohne jede Skrupel Sand in die Augen und machen auf Optimismus.
Können Sie sich eigentlich noch ohne Kotzreiz morgens beim rasieren/Zähneputzen in den Spiegel sehen?
MIR jedenfalls wird ob dieser permanenten Volks-Verarschung speiübel!

Sie alle sollten sich in Grund und Boden schämen!!!

Ein (zu recht) angepisster Bürger.

Ich weiß, daß Mails dieser Art von Ihnen grundsätzlich ignoriert bzw. von irgendwelchen HiWis (Hilfswilligen) mit irgendwelchem BlahBlah beantwortet werden. Aus diesem Grunde veröffentliche ich diese Mail in meinem Blog (http://meinensenfdazu.blogspot.com/).


Ich rate jedem, genau zu prüfen, wer behauptet, seine/ihre Interessen zu vertreten. ICH jedenfalls werde nur denen meine Stimme geben, von denen ich w e i ß, daß meine Meinung zählt.

Montag, Oktober 23, 2006

Gewerkschaftsproteste

Es wurde Zeit, daß sich endlich mal Widerspruch gegen diese korrupte Stümpertruppe in Berlin artikuliert.
Diese Idiotentruppe kann schließlich nicht machen was sie will bzw. was sie für richtig hält.

ES GIBT DURCHAUS ALTERNATIVEN, Frau Merkel. Es GIBT IMMER Alternativen zu Ihrem Sozialkahlschlag und Ihren unsozialen Maßnahmen. Diese Scheiß-Regierung bekämpft nicht die Arbeitslosigkeit, sondern die Arbeitslosen und die Unterpriviligierten dieser Gesellschaft!

Kein anderes europäische Land würde sich eine solche gequirlte Scheiße auf Dauer bieten lassen. In Frankreich, Italien und Spanien würde sich aufgrund von Generalstreiks nix mehr rühren. Nur wir Deutschen sind weiterhin so blöde und obrigkeitshörig.

Das, was Sie und ihre korrupte Mischpoke derzeit verdienen ist, daß das Deutsche Volk endlich aufsteht und Sie und Ihre Klientel endlich dahin jagen, wo Sie hingehören: in den Orkus der Geschichte.

Der Anfang ist gemacht, und immer mehr Bürger/Bürgerinnen werden wach und erkennen, wofür Sie und diese Scheiß-Regierung letztendlich stehen, denn in Wahrheit - das wissen Sie genau so gut wie ich - üben ganz andere die Macht in diesem Lande aus. Aber das werden Sie sich hüten öffentlich zu machen.

Sie heucheln Betroffenheit und streuen in gleichem Atemzug witerhin dem "dummen Stimmvieh" Sand in die Augen.

Sie und die Mehrzahl unserer so genannten "Volksvertreter", die Politik als reinen Selbstbedienungsladen betrachten, haben ausgedient. In Zeiten von Internet, E-Mail etc. hat sich das derzeitige Bild der Demokratie überlebt und ad absurdum geführt.

Wir haben es endgültig satt, nur alle 4 oder 5 Jahre unser Kreuz zu machen (und es die übrige Zeit über zu tragen). Das hat mit Demokratie (mit "Volks"herrschaft) nun wirklich absolut nix mehr zu tun!

Die Zeit ist endlich reif für WIRKLICHE DEMOKRATIE und MITBESTIMMUNG! Wir brauchen kein Kasperltheater, das uns vorgaukelt, daß wir in einem demokratischem Staatswesen leben. Wir brauchen keine "Volks?"Vertreter, die nur ein Interesse kennen (ihr eigenes).

Dienstag, Oktober 17, 2006

Gesundheitsreform

Unser aller Ulla!

Wo wären wir ohne so ein "kompetentes" Mitglied dieser Bundesregierung?
Nun, der durchschnittliche Anteil zur Krankenversicherung wäre sicherlich deutlich unter 13 %, es gäbe keinen Mißbrauch und keine Korruption im Gesundheitswesen.
Diese struntzdumme Trulle hat so ziemlich alles versemmelt, was es zu versemmeln gab. Die hat ungefähr soviel Ahnung vom Gesundheitswesen wie eine Kuh vom Tango-Tanzen. Die hat sich von Anfang an von der Pharma- Chemie- und Ärztelobby über den Tisch ziehen lassen (bzw. wäre es mal eine Frage am Rande wert, ob da nicht eventuell Gelder geflossen sind ...).

Sie hat es nicht für nötig befunden, den schwunghaften Handel und Mißbrauch von Versichertenkarten zu unterbinden (Schaden: mehrere Milliarden € pro Jahr).
Sie hat sich nicht gegen die höchsten Medikamentenpreise Europas stark gemacht (sie hätte ja u. U. bei der Pharma-Industrie anecken können).
Es hätte in ihrem Ressort zig Möglichkeiten gegeben, im Sinne der Versicherten zu handeln, aber das hätte ja Arbeit bzw. Unannehmlichkeiten bedeutet. Aber das ist eben nix für "unser Ulla".

Diese Dame ist offensichtlich vollkommen überfordert - egal, ob es sich um ihr fachliches "Können" angeht, oder um ihre allgemeinen "Fähigkeiten" als Politikerin.

Ich denke, aufgrund der derzeitigen Gesundheitsdebatte wird diese "große" Koalition letztendlich zerbrechen. Es ist DER Sprengstoff, der diese unselige Koalition endlich zerbrechen läßt und den Weg zu Neuwahlen frei macht.

Das ist der alleinige Verdienst von Frau Schmidt. Vielen Dank dafür!

Wenigstens ist diese blöde Kuh zu irgend etwas Positivem nütze.

Unterschichtsdebatte, oder: Die SPD entdeckt ihr Gewissen ...?

Sollte Kurt Beck - sollte die SPD ihr soziales Gewissen (wieder)entdecken? Ist sie denn schon so weit?
Es ist Zynismus pur, was hier und heutzutage abgeht. Das alles erinnert mich an den (uralten) Witz, wo der Enkel der Oma, die in den Keller geht, ein Bein stellt und scheinheilig fragt:" Oma, warum läufst Du so schnell?"

Erst die Zustände (über 5 Millionen Arbeitslose, horrendes Staatsdefizit u. ä.) schaffen, und dann die dicken Krokodilstränen darüber weinen. Na, Bravo! Toll!

JA, es gibt eine Unterschicht in Deutschland, ganz egal, was Münte (Franz Müntefering) denkt (der kriegt überhaupt kaum noch was mit, was abgeht), denn wenn eine so genannte Bundesregierung jahre- und jahrzehntelang die Bildungspolitik sträflich vernachlässigt (siehe PISA), Hartz IV einführt, die Bürger durch ständig steigende Steuern und Abgaben malträtiert, auf Mogelpackungen der Wirtschaft ("Ausbildungspakt") hereinfällt, innovative Unternehmen (durch üppige Subventionen) ins Ausland treibt, darf sich nicht darüber wundern, daß mehr und mehr Bürger (besonders junge Bürger) durchs Raster fallen.

Mir wird speiübel bei der Analyse der Fehler und Versäumnisse dieses Kasperltheaters in Berlin.
Wir Bürger und Bürgerinnen werden doch nur noch von unseren sogenannten "Volks"Vertreter verarscht und für blöd verkauft.
Diese Dilettantentruppe hat nur e i n Interesse: ihr Bankkonto und ihr eigenes Wohlergehen. Die stopfen sich die Taschen nach dem Motto voll: "Nach uns die Sintflut."

Scheißegal, was aus Deutschland, scheißegal, was aus u n s wird.

Tradition der SPD ist, ihre Klientel (letzendlich) zu verraten. Das konnte Ebert supergut, und Helmut Schmidt führte diese Tradition fort. Schröder ist offenbar auch durch diese "Lehre" gegangen.
Mir fault eher die Hand ab, als daß ich noch ein einziges Mal SPD wähle. Überhaupt: diese sogenannte "Demokratie" ist eine einzige Farce! Uns wird seit über 60 Jahren weis gemacht, daß wir in einer Demokratie leben; in einem System, wo auch die Meinung des einzelnen Gewicht hat. PUSTEKUCHEN. Das einzige, was wir dürfen ist: alle 4 bzw. 5 Jahre unser Kreuz machen (was wir dann die übrige Zeit tragen dürfen).
Jagd diese pseudo-demokratische, korrupte Dilettantentruppe endlich dahin, wo sie hin gehört: ZUM TEUFEL!

Die e i g e n t l i c h e Macht üben ganz andere aus, und diese Marionettentruppe in Berlin tut alles daran, dies zu verschleiern.










Mittwoch, Oktober 11, 2006

Demokratie? Nur ein schönes Märchen

An alle, die weiterhin glauben, daß wir in Deutschland in einer Demokratie leben.
Ihr glaubt wirklich und tatsächlich (noch), daß wir hier in Deutschland in einer freiheitlichen Demokratie leben? Dann glaubt ihr auch ganz sicher auch noch fest an den Weihnachtsmann, das Christkind und den Osterhasen, oder?

Wir - sprich das deutsche "Stimmvieh" werden nach Strich und Faden tagtäglich verarscht! Es ist eine Illusion zu glauben, daß wir IRGENDEINEN Einfluß auf politische Prozesse haben.
Ja, klar, wir machen alle 4 Jahre (bei Bundestagswahlen) und alle 5 Jahre (bei Landtagswahlen) unser Kreuz. KLASSE!
An diesen Terminen geben wir´s mit unserer Stimme denen "da oben" so richtig, oder? Jo!
Das s o l l e n wir denken unf glauben, aber die R E A L I T Ä T sieht vollkommen anders aus. Die e i g e n t l i c h e n Entscheidungen trifft nicht das Parlament oder die Bundesregierung, sondern ganz andere.
Dieses blödsinnige Kasperltheater in Berlin hat allein nur eine Alibi-Funktion.
Uns wird seit über 60 Jahren weis gemacht, daß wir ein vollkommen autonomer und eigenständiger Staat sind. Sind wir aber nicht.

Die (harte) Realität sieht so aus:

Wir, die Bundesrepublik Deutschland sind (ebenso wie die meisten anderen Staaten Europas) abhängig von globalen Interessengruppen. Diese Interessengruppen sind wirtschaftlicher, politischer und militärischer Natur.
Dieser Bundes"regierung" wird von anderen Stellen vorgeschrieben, wie sie zu handeln hat. Sei es nun innenpolitisch oder multilateral mit anderen Staaten.
Daher sind Merkel & Co nur Marionetten in einem Spiel, die ganz andere bestimmen. Verabschieden Sie sich von dem schönen Bild einer Verfassung, wo jeder gleich ist (manche sind eben "gleicher") und von der Illusion, daß der einzelne irgend einen Einfluß auf politische Prozesse hat, müssen wir uns (aufgrund der Realitäten) ebenfalls verabschieden.
Ist leider so.

Was kann man/frau dagegen unternehmen? Nun, Franzosen, Spanier und Italiener wären schon längst Sturm gegen eine solche "Regierung" gelaufen, hätten einen Generalstreik organisiert, aber wir Deutsche kriegen offenbar den bräsigen Arsch (wieder mal) nicht hoch.
Was muß noch passieren, bis wir erkennen, daß nur WIR, das Volk die Macht haben?











Dienstag, Oktober 10, 2006

aus dem Urlaub zurück

Bin aus dem (wohlverdienten) Spanien-Urlaub zurück und stelle mit "Bestürzung" fest, daß auf meine Mails (bezüglich der Wahlen in MeckPomm und Berlin) niemand etwas zu sagen hatte. Komisch, oder?
Um ehrlich zu sein: von dieser ignoranten und korrupten Mischpoke hatte ich sowieso nichts anderes erwartet.
Die verkaufen uns sowieso nur für blöd - auch wenn wir dabei sind.
Mir kommt das kalte Kotzen, wenn ich darüber nachdenke, welche Idioten unser Land regieren!
Ich gebe dieser "großen"? Koalition maximal noch 6 Monate. Die Abzocke, die z. Zt. läuft (Mehrwertsteuererhöhung, Gesundheitsreform, Verschärfung der Hartz4-Gesetze etc. wird dazu führen, daß mehr und mehr Bürger/Bürgerinnen kapieren, wohin der Zug letztendlich geht.
Ich kann nur jedem/jeder raten, genau darüber nachzudenken, was z. Zt. passiert.

Beck ist in meinen Augen auch nur so ein opportunistisches Arschloch und offenbar zu jedem Zugeständnis bereit - auch auf Kosten sozialdemokratischer Werte (wenn der überhaupt weiß, was das überhaupt bedeutet).
Freunde, es wird darauf hinauslaufen, daß wir alle verlieren! WIR als Bürger werden nicht gefragt. DIE ziehen IHR Ding durch - komme, was da wolle! DEMOKRATIE in Deutschland? Selten so gelacht!
Diese komische Truppe in Berlin ist nur eine LACHNUMMER! Die w i r k l i c h e n Entscheidungen werden ganz wo anders getroffen!
DIE stopfen sich nur ihre Taschen von u n s e r e m Geld voll, kichern sich eins und denken: "Nach mir die Sintflut" (Hauptsache die Kohle stimmt).

Verdammt nochmal! Sind wir MENSCHEN oder Mäuse? Was hindert uns, diesem Saustall paroli zu bieten? Kein Land - kein Volk in Europa würde sich so etwas bieten lassen! Franzosen, Spanier, Italiener etc. würden Sturm gegen solchen Scheiß laufen!

MIR jedenfalls kommt das kalte Kotzen, wenn ich über die derzeitige Lage nachdenke. Am liebsten würde ich ein Dutzend Molotov-Cocktails in diese scheiß Laberbude in Berlin schmeißen, um meiner WUT Ausdruck zu verleihen!
Aber leider ist das illegal. SCHADE!










Dienstag, September 19, 2006

Die Wahlen in Mecklenburg Vorpommern und Berlin

Der "oberste Souverän" (ich lach´ mich schlapp) - das Volk hat mal wieder gewählt!
Das erste, was mir bei all den Wahlkommentaren und Geseier all der mehr oder weniger Beteiligten sofort aufgefallen ist, daß so getan wurde, als sei das Ergebnis dieser beiden Landtagswahlen völlig n o r m a l.
Ok, man vergießt (pflichtbewußt) ein paar Krokodilstränen darüber, daß die NPD und einige Splittergruppierungen so viele Stimmen auf sich vereinigen konnten, aber im Prinzip redet sich unsere Politprominenz dieses Ergebnis auf die gleiche
dummdreiste Weise schön, wie bei bei jeder vorherigen Wahl auch.
Bei einer Wahlbeteiligung von 59,2 % (MeckPomm) und 58,5 % (Berlin) heißt das nichts anderes, als daß über 40 % der Menschen endlich begriffen haben, daß wir eben n i c h t in einer Demokratie leben, und daß es keinen Unterschied macht, ob wir zur Wahl gehen oder nicht!

Freunde, lebten wir in einer echten Demokratie, die diesen Namen auch verdient, dürften wir nicht nur alle 4 Jahre (bei Bundestagswahlen) bzw. 5 Jahren (bei Landtagswahlen) unser Kreuz machen, sondern wir hätten permanent die Legitimation und auch die Möglichkeit, unsere Interessen und Vorstellungen (über Volksentscheide, Bürgerbegehren etc.)
d i r e k t in die Kommunal- bzw. Bundespolitik einzubringen.
Das, was hier in Deutschland unter dem Etikett "Demokratie" läuft, ist schlicht und ergreifend übelste Volksverarschung und Kasperltheater!
Schaut sie euch doch an, unsere sogenannten Damen und Herren "Volks(?)vertreter". Die einzigen Interessen, die die wahrhaft treu und gewissenhaft vertreten, sind ihre e i g e n e n! Es kann einem heute doch nichts besseres passieren, als Politiker zu werden. Übersteht man/frau zwei Legislaturperioden, dann brechen "Goldene Zeiten" an: üppigste Altersversorgung, freie Gesundheitsfürsorge, und von der "Knatter" (Kohle) gar nicht zu reden.

Wer das nicht kapiert, ist entweder taub, blind, trommeldoof oder alles zusammen.

Die "da oben" kriegen es einfach nicht mit, daß das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Die haben jegliche Bodenhaftung und Realitätssinn verloren. Hallo!? Hier gibt es über 4 Millionen Menschen ohne Arbeit, Hartz IV, Staatsverschuldung ohne Ende, ungelöste Migranten- und Bildungsprobleme etc..
Aber Merkel & Co. tun so, als ließe sich das alles wieder ganz locker in den Griff bekommen (mit weiteren Steuererhöhungen, steigenden Kosten im Gesundheitswesen, PKW-Maut und anderen "Nettigkeiten").
Hauptsache, das "blöde" Stimmvieh wird nicht verunsichert, ist froh (noch) einen Arbeitsplatz zu haben und geht brav zur Wahl (die Wahlalternativen bestehen aus Pest oder Cholera). Wichtig dabei ist vor allem, daß man das Stimmvieh bei Laune und vor allen Dingen vom eigenständigen DENKEN abhält.
Die WM 2006 im Juni war deshalb DAS willkommene Ablenkungs-Event, damit die große Koalition
(der Stümper und Deppen), ohne größere Proteste zu erwarten die Mehrwertsteuererhöhung durchpeitschen konnte.
Ja, "Panem et Circensis" - Brot und Spiele für die Massen. Das ist das Rezept, das schon im alten Rom funktionierte und für Ruhe und Ordnung sorgte.
Heutzutage ist es die WM, die Bundesliga, etliche Soaps, trommeldoofe Spielshows etc., womit sie unser Hirn weichkochen. Die Hauptsache ist, daß wir keinesfalls an den herrschenden Verhältnissen etwas ändern bzw. etwas daran ändern w o l l e n.
DAS ist deren (unerklärtes) Ziel.

Wer hat denn in diesem Lande eigentlich die MACHT? Der Verfassung nach hätte sie das Volk, also wir. Pustekuchen. Soll ich Ihnen verraten, wer hier, und übrigens in der restlichen "freien" Welt das Sagen bzw. die Macht hat?
Das ist (u. a.):
  • die Deutsche Bank
  • Daimler Benz
  • die Citigroup
  • Siemens
  • General Motors
  • Ford
  • die Ölmultis (Shell, Aral und Konsorten)
  • etc.

Die Knallchargen, die sich auf unsere Kosten in Berlin den bräsigen Arsch platt sitzen und proklamieren, sie handelten in unserem Auftrag, wissen das nur zu genau und werden sich hüten, Entscheidungen g e g e n diese Interessenverbände zu treffen. Sie sind nur die Marionetten. Die Strippen (hinter den Kulissen) ziehen ganz andere.
Ich habe sooo einen Hals, wenn ich darüber nachdenke, wie das Deutsche Volk verarscht und für blöd verkauft wird.
Noch größer ist meine Wut darüber, daß es den Menschen kaum auffällt wie sie manipuliert werden!

Ich hoffe und freue mich auf Ihre Kommentare!